Google+

Dienstag, 14. Juni 2016

Nivea Protect & Shave Rasierer



Nach einer kurzen Recherche, wann ich die (damals) neuen Einweg-Rasierer von Nivea gekauft habe, bin ich etwas erschrocken, wie doch die Zeit vergeht. Es war nämlich schon im Oktober letzten Jahres, als sie in meinen Einkaufakorb wanderten. Ich habe die Rasierer seit dem immer mal wieder mit anderen Modellen im Wechsel benutzt und habe den letzten der drei jetzt ganz aktuell am Wickel. Also ein guter Zeitpunkt für einen kleinen kurzen Erfahrungsbericht, würde ich sagen.

Ich will mal mit den positiven Eigenschaften anfangen: Optisch finde ich den Protect & Shave Rasierer von Nivea wirklich gelungen und er liegt gut in der Hand. Durch das Schwinggelenk passt sich der Rasierer während der Anwendung sehr gut auch an kniffelige Partien wie z. B. die Knie an. Preislich liegen die Rasierer im guten Mittelfeld, würde ich sagen. 

DAS große Manko bei den Rasieren ist jedoch leider, dass die Klingen ziemlich fies kratzen. Das fühlt sich von Anfang an fast so an, als wären sie unscharf und das ist echt unangenehm.

Leider kann auch der ziemlich breit geratene Pflegestreifen die Situation nicht verbessern. Dadurch finde ich ihn nämlich für eine Anwendung in der Bikinizone weniger geeignet. Ich kann damit einfach nicht präzise genug arbeiten. Die Rasur unter den Achseln geht in der Regel so schnell, dass der Pflegestreifen gar nicht richtig in Aktion treten kann. So kommt es hier gelegentlich zu einem unangenehmen Ziepen und gemeinen Rötungen.

Somit eignet sich der Rasierer von Nivea aus meiner Sicht eigentlich nur für die Rasur der Beine so richtig, weil die in der Regel auch nicht ganz so empfindlich sind. Und das finde ich schon etwas schade.

Mein Fazit: Für die Beine ganz in Ordnung, kratzt aber an den Achseln und ist zu unpräzise für die Bikinizone. 

Soweit ich weiß, gibt es die Rasierer von Nivea inzwischen auch mit Wechselklingen. Oder wurden die Einwegrasierer von ihnen sogar abgelöst...?






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte achte beim Kommentieren auf die Einhaltung der Netiquette!