Google+

Donnerstag, 29. Januar 2015

Daily Rose Deo-Stick von Rituals (ohne Aluminium)

Daily Rose Deo-Stick von Rituals

Ich kann mich gar nicht so recht erinnern, wann ich den Daily Rose Deo-Stick von Rituals eigentlich gekauft habe. Es war vermutlich im Dezember letzen Jahres. Jedenfalls war er im Sale; das weiß ich noch ziemlich genau. Viel mehr als die 6,90 Euro (für 75 ml) hätte ich nämlich wirklich nicht für ein Deo ausgeben wollen. Aber testen wollte ich es schon total gerne, weil es ohne Aluminium ist und den wunderbaren Duft meines geliebten Yogi Flow Duschschaums hat. Das sind definitiv zwei entscheidende Punkte, die für den Stick sprechen. Aber es gibt auch negative Seiten. Das Auftragen ist schon einmal nicht sonderlich angenehm. Der Stick ist sehr hart und stumpf, so dass das Produkt nicht so leicht über die Haut gleitet. Immerhin ist der Stick dadurch recht ergiebig. Leider hält auch der tolle Duft (Indische Rose und süßes Mandelöl) nicht so lange auf der Haut wie ich es mir gewünscht hätte. An manchen Tagen hat sogar ohne viel Anstrengung der eigene Körpergeruch die Oberhand gewonnen und ich hatte dann das Gefühl etwas stärker zu müffeln. Wenn es also mal darauf ankommt, würde ich mich nicht auf die Wirksamkeit verlassen. Aber immerhin schien der Deo Stick ganz gut der Schweißbildung entgegengewirkt zu haben. Und ich habe ihn gut vertragen; im Gegensatz zu manch anderen aluminiumfreien Deo zumindest. Nachkaufen würde ich den Stick wohl eher nicht, aber wegschmeißen möchte ich ihn jetzt auch (noch) nicht. Dafür gefällt es mit dann doch zu gut.


 Daily Rose Deo-Stick von Rituals

Donnerstag, 15. Januar 2015

Urban Decay Naked 2 Basics

Urban Decay Naked 2 Basics

Als ich damals erfahren habe, dass Urban Decay ab September 2014 nicht nur online bei Douglas verkauft, sondern auch im Alsterhaus in Hamburg erhältlich sein würde, habe ich mich riesig gefreut. Gerade wenn es um hochpreisige Kosmetik geht, verschaffe ich mir gerne einen persönlichen Eindruck bevor ich zuschlage. Und nachdem ich schon eine Zeit lang um die Naked Basics Palette herumgeschlichen bin, hatten sie neulich ENDLICH auch die Naked 2 Basics. Also habe ich meine Hand vollgeswatcht, ewig hin und her überlegt und mich dann letzendlich für die neue Naked 2 Basics (26,- €) entschieden. Dass die Farben so viel kühler als die Naked Basics sein sollen, kann ich nur teilweise unterschreiben. Mir haben die Brauntöne aber einfach mehr zugesagt und sie schienen auch besser zu meinem Hautton zu passen. Bis auf die hellste Farbe, sind alle Töne matt, was mir besonders gut gefällt. Die Pigmentierung ist vor allem auf einer Lidschattenbase ganz vernünftig. Ich finde es auch überhaupt nicht schlimm, dass die dunkleste Farbe etwas schwach ist. Das macht die Palette für mich eben ganz besonders alltagstauglich. Die Lidschatten sind alle butterweich, aber leider auch ein wenig krümelig. Insgesamt komme ich aber wunderbar mit allen Farben klar. So fängt mein Beauty-Jahr 2015 schon mal richtig gut an!

Urban Decay Naked 2 Basics


Urban Decay Naked 2 Basics

Urban Decay Naked 2 Basics

Urban Decay Naked 2 Basics
 
Urban Decay Naked 2 Basics

Samstag, 3. Januar 2015

Favoriten im Dezember 2014


Zunächst einmal wünsche ich euch allen ein frohes neues Jahr! Ich hoffe, ihr seid gut in 2015 gestartet. Und obwohl das Jahr 2014 irgendwie schon so weit weg erscheint, kommen hier meine Favoriten aus dem Dezember:

Warum hat mir eigentlich vorher niemand gesagt, wie schön die Blushes von Manhattan* eigentlich sind? Ich habe drei Farben zugeschickt bekommen und finde sie alle drei super. Die Intensität scheint aber von Blush zu Blush sehr unterschiedlich zu sein. Darauf sollte man beim Kauf vielleicht achten. Ich finde sogar den beiliegenden Pinsel ganz brauchbar, so dass sie ideal für unterwegs sind. Ich glaube, ich muss mich da in Zukunft öfter mal umschauen...

Schon seit einiger Zeit stehe ich total auf grau; in der Wohnung, in meinem Kleiderschrank und auch bei dekorativer Kosmetik. Meine neueste graue Errungenschaft ist der Nagellack mit der Nummer 380 von Kiko. Jetzt im Sale ist er ziemlich günstig zu haben.

Man erlebt es ja nicht oft, dass ein Produkt für mehr Volumen auch gleichzeitig die Haare pflegt. Wenn sie wirklich mehr Volumen bringen, trocknen sie die Haare meist zu sehr aus. Doch bei dem Prachtauffüller-Shampoo und der dazugehörigen Spülung von Garnier scheinen Volumen und Pflege sich nicht gegenseitig auszuschließen. Das Volumen ist zwar nicht exorbitant erhöht, aber meine Haare wirken damit auf jeden Fall etwas fülliger. Und sie sehen dabei nicht aus wie trockenes Stroh.

Ich war anfangs ein wenig enttäuscht, dass die Keratin-Bürste von ebelin doch relativ billig aussieht. Aber immerhin ist sie schön leicht und sie kann auch in der Anwendung überzeugen. Meine Haare bekommen durch sie deutlich mehr Glanz und fliegen nicht mehr so stark. Ich mag sie sehr.

Von den Creme-Öl Duschen von Balea war eigentlich immer die Marulanussöl-Variante mein Favorit. Da ich diese jedoch schon seit einiger Zeit nicht mehr in meinem dm gefunden habe, habe ich mal zu Vanille gegriffen. Sie pflegt die Haut etwas mehr als andere Duschprodukte und ich mag den nicht zu süßen Vanille-Duft sehr. 

Favoriten im Dezember 2014


Favoriten im Dezember 2014

Favoriten im Dezember 2014

Favoriten im Dezember 2014

* Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt.