Google+

Montag, 30. Juni 2014

Favoriten im Juni 2014

Favoriten im Juni 2014

Jede Frau, die sich schminkt, sollte einen nudefarbenen Kajal in ihrem Beauty-Sortiment haben. Auf die untere Wasserlinie aufgetragen vergrößert er die Augen und hebt das Weiß der Augen hervor, ohne dabei unnatürlich auszusehen. Und jetzt kommt der Skandal: Ich hatte bisher keinen! Unfassbar, oder? Irgendwie habe nie daran gedacht, einen zu kaufen, wenn ich der Drogerie war. Doch dank Manhattan darf ich jetzt den Khol Kajal Eyeliner in der Farbe "Nude Couture"* auf meinem Schminktisch willkommen heißen und das freut mich sehr. Angeblich soll man den Eyeliner auch als "unsichtbaren" Lippenkonturenstift zweckentfremden können. Das muss ich unbedingt demnächst ausprobieren. 

Bei einem kleinen Beauty-Bazaar hat mir eine ganz liebe andere Kundin eine Collagen & Hyaluronic Acid Vlies-Maske von rau cosmetics aus einer 10er-Packung, die sie dort gerade gekauft hatte, abgegeben (Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle!). Noch am gleichen Abend habe ich sie mir aufs Gesicht geschmissen als ich ein Bad genommen habe. Dafür finde ich Tuchmasken besonders praktisch, weil man sie ganz einfach abnehmen kann und danach noch ein paar Minütchen weiter baden kann. Und ich war von dieser Maske einfach nur begeistert. Die Anwendung war ganz unkompliziert und sie war angenehm frisch auf der Haut. Nachdem ich sie abgenommen habt, habe ich die Produktreste noch etwas in meine Haut einmassiert. Und meine Haut fühlte sich richtig, richtig toll an. Nicht nur direkt nach der Anwendung, sondern auch noch Tage später. Ich hatte schon lange nicht mehr so tolle Haut und würde diese Maske jetzt am liebsten jede Woche benutzen. Mal gucken, wo ich die nun vielleicht noch nachkaufen kann...

Das Color Tattoo in "Permanent Taupe" von Maybelline ist tatsächlich mein erstes Color Tattoo, wird aber sicher nicht mein letztes sein. Obwohl es sie ja inzwischen schon eine ganze Weile gibt, habe ich den Eindruck, dass vor allem die etwas neutraleren Farben ständig ausverkauft sind. Diesen sehr haltbaren Creme-Lidschatten habe ich nun endlich Ende Mai gekauft und seit dem den ganzen Juni über unglaublich gerne getragen. 

Ich habe mich wirklich riesig gefreut, als mir meine Family das "Miss Dior" Eau de Toilette geschenkt hat. Schon so lange bin ich immer um diesen Duft herumgeschlichen und habe es wegen des nicht ganz günstigen Preises einfach nicht übers Herz gebracht, ihn mir selbst zu kaufen. Hach, ich liebe diesen Duft einfach... und der Flakon ist sooooooooooo süß ^^

Khol Kajal Eyeliner in der Farbe "Nude Couture" von Manhattan

Collagen & Hyaluronic Acid Vlies-Maske von rau cosmetics

Maybelline Color Tattoo in Permanent Taupe

Miss Dior Eau de Toilette

*Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. 

Freitag, 20. Juni 2014

Mit dem iPhone auf ein Festival? Klar!

Outdoor-Hüllen für das iPhone 5s
An diesem Wochenende findet in Scheeßel das Hurricane-Festival statt und ist, wie jedes Jahr, eines der Highlights der Festival-Saison. Das Line-Up ist mal wieder der absolute Hammer und ich kann nur jeden beneiden, der eine Karte für dieses Mega-Event ergattern konnte. Neben einem coolen Outfit (klar, oder?) darf natürlich auch das iPhone nicht fehlen, um die besten Momente festzuhalten und mit den Daheimgebliebenen zu teilen. Aber ohne eine entsprechende Schutzhülle ist die Wahrscheinlichkeit doch eher gering, dass das gute (und teure) Stück ohne Blessuren den Heimweg antreten wird. Daher habe ich hier drei Schutzhüllen, mit denen euer iPhone optimal geschützt ist, egal ob ihr euch mitten ins Getümmel stürzt, in der Menge mitwippt oder die Musik lieber chillig vom Klappstuhl aus genießt.

Die Hülle SYMMETRY von OtterBox ist nicht wasserfest und daher nur geeignet, wenn ihr euch von Wasser und Bierduschen fernhaltet. Davon mal abgesehen habt ihr hier aber ein sehr stabiles und hervorragend verarbeitetes Case, das einen guten Schutz verspricht. Sie kommt mir immerhin noch um einiges robuster vor als herkömmliche Hüllen. Allerdings ist sie wegen dieser Stabilität auch nicht ganz so einfach wieder zu entfernen, habe ich festgestellt. In coolen Trendfarben (und schicken Designs) wie hier in türkis ist es diese schlanke Hülle auch noch nach dem Festival ein stilvoller Alltags-Begleiter. 

Outdoor-Hüllen für das iPhone 5s

Outdoor-Hüllen für das iPhone 5s

Das Case "nüüd" von LifeProof ist wasserfest und hat die Besonderheit, dass das Display frei liegt (eine Schutzfolie kann jedoch zusätzlich zum Schutz des Displays angebracht werden). Ich kann mir ja nicht helfen, irgendwie fällt es mir schwer, wirklich an den sicheren Schutz vor Wasser zu vertrauen. Und das obwohl ich es sogar ausprobiert habe und die Dichtung um das Display herum das Wasser tatsächlich abhält. Trotzdem würde ich mich damit vielleicht nicht ins größte Getümmel stürzen. Farblich erinnert dieses Modell vielleicht ein wenig an einen großen Mobilfunkanbieter *hüst*, aber bei dem einen oder anderen könnte das ja auch ganz gut passen. Schick ist es aber auf jeden Fall und für eine Outdoor-Hülle ist sie in dieser Farb-Kombiniation immerhin recht feminin.


Outdoor-Hüllen für das iPhone 5s

Rundum abgeschlossen und natürlich ebenfalls wasserfest ist das Case "fré", das ebenfalls von dem Hersteller LifeProof stammt. Ich habe dieses Modell (bisher aber in schwarz-pink) bisher immer benutzt, um mein iPhone mit an den Strand oder in die Badewanne nehmen zu können. Und es hat sich bei mir wirklich sehr bewährt und wäre daher wohl mein Favorit für den Einsatz auf einem Festival. Übrigens funktioniert bei beiden Hüllen für das iPhone 5s auch weiterhin die Fingerabruck-Sensor (TouchID). Dank des knalligen Grün sollten außerdem gute Chancen bestehen, das iPhone im Falle des Falles sogar im Matsch schneller wiederzufinden. 

Outdoor-Hüllen für das iPhone 5s
 
Outdoor-Hüllen für das iPhone 5s

Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. 

Montag, 16. Juni 2014

Meine neue Liebe: Der Kimono

Meine neue Liebe: Der Kimono

Hose: Only / Vero Moda
Top, Armreif und Kimono: H&M
Zimtlatschen: alt

In letzter Zeit habe ich unglaublich große Lust auf modische Experimente und das Ausprobieren neuer Trends und Stile. Und da ich eh eine besondere Leidenschaft für alles Japanische habe, ist es kein Wunder, dass mich dieser Kimono sofort für sich gewinnen konnte. Ich habe ihn ganz günstig im Sale bei H&M erstanden und war direkt total verschossen. Ich habe den Kimono bewusst sehr klein gewählt (XS), weil ich ansonsten das Gefühl hatte, in ihm zu versinken und meine Proportionen zu verlieren. So umspielt er sanf meine Kurven und ist zugleich luftig-lässig und elegant. Weil der Rest des Outfits schlicht in schwarz gehalten ist, ist das Outfit nicht überladen und der Kimono steht eindeutig im Mittelpunkt. Zusammen mit meinen Zimtlatschen, ebenfalls im asiatischen Stil, wird das Outfit abgerundet. Als ich ihn gesehen habe, war mir sofort klar, dass ich ihn genau so kombinieren möchte. Ich kann jetzt schon prognostizieren, dass der Kimono in diesem Sommer wohl häufiger an mir zu sehen sein wird...

Zugegeben, der Look mit dem Obi (Gürtel) wäre für den Alltag doch etwas too much. Aber ich konnte mir einfach nicht verkneifen, ihn herauszukramen und den Kimono mit ihm in Szene zu setzen. Der Kimono schrie förmlich danach... Das Schwert ist übrigens ein Iaito, also ein Sportgerät mit stumpfer Sicherheitsklinge, mit der ich weder mir noch anderen schwere Verletzungen zufügen könnte. Im Umgang mit dem Schwert bin ich als ehemalige Iaidoka geübt und selbstverständlich sehr verantwortungsbewusst. 

Meine neue Liebe: Der Kimono

Meine neue Liebe: Der Kimono

Meine neue Liebe: Der Kimono

Sonntag, 15. Juni 2014

[preview] Die "It Pieces" LE von Catrice - Meine Favoriten

[preview] Die "It Pieces" LE von Catrice

Ehrlich gesagt, bin ich in letzten Zeit von den meisten Limited Editions aus der Drogerie eher etwas gelangweilt oder sie treffen einfach so gar nicht meinen Geschmack. Doch unter den "It Pieces" von Catrice, die von Mitte Juli bis August 2014 in der Drogerie erhältlich sein werden, habe ich ein paar sehr vielversprechende Produkte entdeckt. Dies hier sind meine Favoriten, die ich dann auch hoffentlich alle werde ergattern können (Aber wenn sie anschließend eh ins Standardsprtiment einziehen, kann ich mir ja auch ein wenig Zeit lassen ;-)):

Die beiden Beautifying Lip Smoother erinnern mit ihrem Flockapplikator und der Tube-Verpackung natürlich sehr stark an die Instant Smooth Natural Lip Perfector von Clarins. Wenn die mit diesen auch mithalten können, wäre sie mit nur 3,49 € natürlich eine richtig gute Alternative zu dem teuren (und wirklich tollen) Vorbild. 

Die Luxury Lacquers Million Brilliance sollen für ordentlich Gefunkel auf den Nägeln sorgen und treffen damit total den aktuellen Trend. In fünf Farben und effektvollen 3D-Partikeln sollen somit besonderes schöne Lichtreflexe entstehen. Für 3,49 € kann man da schon mal zuschlagen. 

Matten Lidschatten aus der Drogerie mangelt es zumeist an einer vernünftigen Deckkraft. Das finde ich ausgesprochen schade, weil ich matte Lidschatten wirklich sehr mag. Daher kann ich nur hoffen, dass die vier Velvet Matt Eyeshadows diesen Makel nicht aufweisen. Ich finde nämlich die Farben allesamt ausgesprochen schön. Sie werden für 3,99 € zu haben sein.  



[preview] Die "It Pieces" LE von Catrice

Donnerstag, 12. Juni 2014

Olé Olé - Meine WM-Nägel

Olé Olé - Meine WM-Maniküre

Olé Olé Olé Olé... Yeah, heute beginnt endlich die Fußball-WM 2014! 

So sehr ich mich auch auf die WM gefreut habe, gehöre ich aber nicht so sehr zur fahnenschwenkenden all-over-WM-Outfit-Fraktion. Stattdessen setze ich eher auf dezente Akzente und trage meine Nägel in einem nicht ganz so offensichtlichen WM-Look in schwarz-rot-gold. Erinnert das Pünktchen-Muster etwas an Ostern? Ach quatsch, na ja, vielleicht ein bisschen...  

Olé Olé - Meine WM-Maniküre

Olé Olé - Meine WM-Maniküre

Die Nagellacke von Manhattan wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. 

Sonntag, 8. Juni 2014

Catrice - Le Grand Bleu LE - Matt Lip Cream "never leave coral reef"

Catrice - Le Grand Bleu LE - Matt Lip Cream "never leave coral reef"

Auch wenn ich die "Le Grand Bleu" Limited Edition von Catrice am liebsten komplett mitgenommen hätte, hat mir leider die Vernunft (und der immer knapper werdende Platz in der Schublade meines Schminktisches) dazu geraten, mich auf nur ein Produkt zu beschränken. Und weil ich gerade bei Lippenstiften eigentlich immer auf der Suche nach DEM perfekten Produkt bin, konnte ich auch hier bei der matten Lipcream einfach nicht widerstehen. 
Anders als der Name "never leave coral reef" vermuten lässt, geht die Farbe eher in Richtung Beere als Koralle. Nichtsdestotrotz finde ich die Farbe richtig schön und ich mag diesen kühlen Ton an mir ganz gerne. Mich stört der süßliche Vanillie-Duft zwar nicht, aber empfindliche Nasen könnten vielleicht etwas zu meckern haben. Die Konsistenz erscheint mir sogar für eine Lipcream relativ fest. Der Auftrag gelingt mit dem Schwämmchen-Applikator an den Rändern leider nicht ganz so sauber, wie ich es mir gewünscht hätte. Auch das Ergebnis ist teilweise etwas scheckig, was aber mit etwas Abstand nicht so sehr auffällt. In meinen Augen ist das Finish eher semi-matt und hätte für meinen Geschmack gerne noch etwas matter sein dürfen. Das Tragegefühl ist angenehm und ich habe auch nicht das Gefühl, dass die Lipcream die Lippen übermäßig austrocknet. Wie bei matten Produkten zu erwarten, ist auch hier die Haltbarkeit ganz vernünftig. Unverwüstlich ist die Lipcream auf den Lippen aber auch nicht. 
Obwohl die Qualität etwas schwächelt, sind die 3,99 € für die Lipcream doch nicht zum Fenster hinaus geschmissen; ein Must-Have ist er aber auch nicht. Somit fällt die Lipcream für mich in die Kategorie "kann man machen, muss man aber nicht". 
 
Catrice - Le Grand Bleu LE - Matt Lip Cream "never leave coral reef"

Catrice - Le Grand Bleu LE - Matt Lip Cream "never leave coral reef"

Dienstag, 3. Juni 2014

"City Secrets" Beauty-Event von Maybelline in der Hafencity

"City Secrets" Beauty-Event von Maybelline in der Hafencity

Am Samstag fand in der Hamburger Hafencity ein kleines Beauty-Event von Maybelline im Rahmen der "City Secrets" Aktion statt. Grund für die "geheimen" Aktionen in mehreren deutschen Städten war, dass Maybelline JADE nun Maybelline NEW YORK heißt. Mit dem klassischen New Yorker Taxi, einem Kofferraum voller Nagellacke und einem mobilen Schminktisch (den hätte ich nur zu gerne mitgenommen) stand das Team von Maybelline dann also ganz in der Nähe der Elbphilharmonie. Hier konnte man sich professionell schminken lassen und dieses Angebot habe ich natürlich sehr gerne angenommen. Ich finde es immer spannend, mich mit Profis auszutauschen und mir noch den einen oder anderen guten Schmink-Tipp geben zu lassen. Geschminkt wurde ich unter erhöhtem Schwierigkeitsgrad, weil die Sonne so ungünstig stand und der Wind uns dort kräftig um die Ohren wehte. Das hat es, glaube ich, nicht unbedingt einfacher gemacht... Da ich kürzlich auf den Geschmack der Color Tattoos von Maybelline gekommen bin, wollte ich unbedingt mit dem bordeaux-farbenen Creme-Lidschatten "Pomgranate" geschminkt werden. Der Make-Up-Artist war ganz begeistert von meiner Wahl und meinte, dass mir die Farbe total gut stehen würde. Mich interessiert schon lange, wie man so eine ungewöhnliche Lidschattenfarbe vernünftig auf die Augen bekommt. Er wurde also auf das bewegliche Lid aufgetragen und dann mit dem rosa Color Tattoo in der Farbe "Pink Gold" nach außen ausgeblendet. Die Farben passen wirklich toll zusammen, aber mir war der Schimmer-Overload dabei vielleicht doch ein wenig zu viel. Abgerundet wurde der Look dann noch mit dem Master Kajal (interessante Form), der Brow Drama Augenbrauen-Mascara (krümelte später recht stark) und der Great Lash Mascara (der Klassiker aus meinen Teenie-Tagen hat ein neues Bürstchen). Die Lippen haben mit dem Superstay 24H Lippenstift "Rose Dust" (die wollte ich schon lange mal ausprobieren) und die Wangen mit dem Expert Wear Blush "Plum" (vorsicht, nicht zu viel nehmen) noch einen Hauch Farbe bekommen. Ich habe bei dem kleinen Beauty-Event ein paar sehr schöne Produkte von Maybelline kennen gelernt, die ich mir unbedingt noch einmal näher anschauen möchte.   
Mit dem Color Show Nagellack in der Farbe "Urban Turquoise" als kleinem Geschenk in der Tasche habe ich dann natürlich noch die Sonne in der Hafencity genossen...

"City Secrets" Beauty-Event von Maybelline in der Hafencity

"City Secrets" Beauty-Event von Maybelline in der Hafencity

"City Secrets" Beauty-Event von Maybelline in der Hafencity

"City Secrets" Beauty-Event von Maybelline in der Hafencity

Montag, 2. Juni 2014

Manhattan ♥ Club Nights LE

Manhattan ♥ Club Nights LE

Mit der Limited Edition Manhattan ♥ Club Nights läutet Manhattan auf den Nägel die Party-Saison ein. WHOOOOOP WHOOOOOOP! Die 2 Effect Top Coats, 5 Glitter Effect Nail Polishes und 6 Lotus Effect Nail Polishes sind ab Ende Mai für ca. 4 Wochen im Handel für je 4,09 € für 11 ml (Unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich. 

Effect Top Coats


Ob der Fluo Effect Top Coat tatsächlich wie versprochen im Schwarzlicht leuchtet, konnte ich natürlich nicht testen. Aber wenn er funktioniert, ist der Effekt bestimmt ganz cool. 

Der Reflect Effect Top Coat verleiht jedem Nagellackt ein dezent schimmerndes Finish. So kann man jedem Lack das gewisse Etwas verleihen. Ich finde ihn richtig schön und er passt super zu den Lotus Effect Nail Polishes aus der LE (s. Bild).

Manhattan ♥ Club Nights LE

Manhattan ♥ Club Nights LE

Manhattan ♥ Club Nights LE


Lotus Effect Nail Polishes


Flashy Sunrise - ein sehr schönes Apricot-Orange - und Coral Clubbeat - ein knalliger Koralle-Ton - sind beide ausgesprochen schön. Allerdings hätte für meinen Geschmack bei beiden die Deckkraft etwas stärker sein dürfen. Erst ab der dritten Schicht war mein natürliches Nagelweiß nicht mehr zu sehen. Aber ansonsten bin ich von beiden Lacken sehr angetan.

Manhattan ♥ Club Nights LE

Manhattan ♥ Club Nights LE

Manhattan ♥ Club Nights LE


Glitter Effect Nail Polishes 


Den orange-goldenen Sparkle a la Playa! finde ich richtig toll; und das sogar, obwohl Gold eigentlich nicht so ganz meine Farbe ist. Der Glitzer ist grob genug, um auch im Disco-Licht aufzufallen, aber fein genug, um elegant zu wirken. Absolut partytauglich!

Bei Violet Volcano befinden sich gröbere hell-lila und feinere bläuliche Glitzer-Partikel auf einer dunkel-lila Grundfarbe. Aus der Ferne betrachtet, ist der Lack eigentlich ganz schön und ich glaube, dass er zu einem schlichten schwarzen Party-Outfit einen echter Hingucker darstellen könnte. Nur leider sieht der Lack - zumindest in meinen Augen - aus der Nähe irgendwie ein klein wenig billig aus. Daher hätte ich vermutlich doch eher zu einem der anderen vier Glitter Effect Nail Polishes gegriffen.

Manhattan ♥ Club Nights LE

Manhattan ♥ Club Nights LE

Manhattan ♥ Club Nights LE

Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt.