Google+

Mittwoch, 30. April 2014

Meine Favoriten im April 2014

Meine Favoriten im April 2014

Das go for glow blush in der Farbe "beach beauty" aus der Catch the Glow LE von P2 zaubert so einen schönen Schimmer auf die Wangen. Zauberhaft. 

Am Osterwochenende habe ich es dann auch endlich geschafft, das Brightsight Schaumbad aus der Oster-Serie von LUSH* auszuprobieren. Ich fand es absolut herrlich: Der richtig angenehme frische Duft und der tolle Schaum haben mir ausgesprochen gut gefallen. Schade, dass das Schaumbad nur vor Ostern erhältlich war. 

An sich ist mir die Marke LR schon etwas suspekt; ich finde deren Vertriebskonzept und den Verkauf von fragwürdigen Nahrungsergänzungsmitteln irgendwie nicht sonderlich sympathisch. Ich selbst würde mir daher wohl selbst keine Produkte von LR kaufen wollen. Das Blush und das kleine Lidschatten-Quad hatte ich jedoch bei der Modenschau von Maite Kelly & bonprix in der Goodiebag, die ich als Gast dort bekommen habe. Aus reiner Neugierde habe ich sie halt doch ausprobiert und finde "leider" beide sehr schön. Das Glamorous Blush No. 1 ist sehr gut pigmentiert und man kann durch die beiden Seiten etwas mit der Farb- und Schimmerintensität variieren. Bei der kleinen Artistic Quattro Eyeshadow Palette mag ich die drei rechten Farben ganz gerne zusammen auf den Augen; sie schimmern aber was das Zeug hält. 

Die Aloe Lip Care von The Body Shop trage ich am liebsten Abends vor dem Schlafen auf. Ich merke sie dann sogar noch am nächsten Morgen auf den Lippen. 

Bisher habe ich nur zwei dieser Kosmetik-Aufbewahrungs-Boxen von Muji, möchte mir aber unbedingt noch weitere zulegen. Sie schaffen eine wunderbare Ordnung in der Schublade meines Schminktisches. 

Meine Favoriten im April 2014


Meine Favoriten im April 2014

Meine Favoriten im April 2014

Meine Favoriten im April 2014

Meine Favoriten im April 2014

*Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Montag, 28. April 2014

Sommer-Trend "Birkenstock"

Trend "Birkenstock"

Trends kommen und gehen. Manche findet man auf Anhieb super, andere gewinnen nie das eigene Mode-Herz und an einige muss man sich erst ein wenig gewöhnen bis man ihnen erlegen ist. Ich fürchte, dass bei mir letzteres in Bezug auf Birkenstock-Sandalen der Fall sein dürfte. Schon im Sommer letzten Jahres ist mir bei einem kleinen Besuch in Berlin aufgefallen, dass das früher als Öko-Latsche verschriene Schuhwerk vermehrt an den Füßen der Hauptstadt-Hipster zu sehen war. Auch an Heidi Klum und einem der Olsen-Twins wurden diese Sandalen schon häufiger gesichtet. Das fand ich anfangs ehrlich gesagt noch etwas befremdlich. Doch dann sind mir kürzlich auf Pinterest ein paar richtig tolle Looks über den Weg gelaufen. Es scheint schon auf die richtige Kombination anzukommen, die der Kultsandale ihren modernen Touch gibt. Den klassischen Modellen "Arizona" und "Boston" haftet in meinen Augen zwar weiterhin die Hausschuhoptik an, obwohl auch hier mit aktuellen Farbtrends neue Akzente gesetzt werden. Schöner finde ich unter anderem die Modelle "Gizeh" und "Madrid". Vor allem, wenn sie - wie das von mir hier gezeigte Modell "Madrid" (UVP 39,- €) - in knalliger Lack-Oberfläche daherkommen. Ich stelle sie mir richtig toll zu einer Shorts, Skinny- oder Boyfriend-Jeans vor. Gepflegte Füße sind hier, wie auch in allen anderen offenen... und auch geschlossenen Schuhen, ein absolutes Muss. Ich pflege meine Füße aktuell mit der foot expert Serie von hansaplast. Ich finde, dass zu diesem pinken Modell viele Nagellackfarben tragbar sind; entweder es harmoniert, ist farbenfroh oder wie in meinem Fall Colourblocking.Ob man diesen Trend nun richtig toll oder doch eher zum Davonlaufen findet, zumindest unsere Füße dürften sich freuen. Anders als die meisten Sommersandalen haben diese nämlich ein vernünftiges Fußbett und sind daher eine wahre Wohltat für unsere durch High Heels geschundenen Füße. Einem schönen Sommerspaziergang durch den Stadtpark oder entlang von Elbe oder Alster steht somit nichts im Wege. Ich kann es kaum erwarten, dass die Temperaturen mitspielen und ich diese schicken Birkenstocks dann auch endlich draußen tragen kann!

Was haltet ihr von dem Trend "Birkenstock"? 
Sind sie auch bei Euch total angesagt oder tragt ihr sie doch lieber nur in den eigenen vier Wänden?

Trend "Birkenstock"


Trend "Birkenstock"

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. 

Samstag, 26. April 2014

Die "schön für mich" Box von Rossmann im April 2014

Die "schön für mich Box" von Rossmann im April 2014

Kurz bevor der Mai beginnt, habe ich es nun endlich auch geschafft, meine "schön für mich" Box von Rossmann abzuholen. Ich hatte das Glück auf Facebook eine limitierten Boxen zu ergattern; sie hat 5,- € gekostet und beinhaltet 9 Full-Size-Produkte. Da aber schon gefühlte dröflzig Blogs über diese erste Ausgabe der Box berichtet haben, versuche ich, mich ein wenig kürzer zu halten. 

  • Toni&Guy - Moisturising Shine Spray Glamour Collection
  • Fusswohl - Pflegende Beinschimmerlotion
  • Rival de Loop - Hydro, 3-in-1 Milde Reinigungstücher
  • ISANA - Nagellackentfernerpads
  • Rival de Loop Young - Ultra Twist Mascara
  • Colgate - Max White One Luminous
  • DIKLA Express Nagelhärter
  • Rival de Loop Young - Nagelhautcreme
  • Bee Natural - Lippenbalsam

Ich kann eigentlich mit all den Produkten etwas anfangen; mit einigen mehr, mit anderen weniger. Aber es ist kein richtiger Flop dabei. Es sind schon viele Produkte von Rossmann selbst dabei, das finde ich aber auch vollkommen in Ordnung. Trotzdem hat man hier ein richtig gutes Schnäppchen gemacht, obwohl ich die Original-Einzelpreise leider nicht weiß. Schön finde ich, dass in der Box auch noch Rabatt-Coupons für einige Produkte enthalten waren; so kann ich diese günstig nachkaufen, wenn sie mir gefallen haben. Ich bin somit insgesamt sehr zufrieden mit der Box. 

Dass auch Rossmann beim Bestücken der Box auf Zahnpasta setzt, ist ja an sich in Ordnung. Wenn ich doch nur nicht durch andere Boxen bereits ausreichend mit Whitening Zahnpasta (die ich noch nicht einmal gerne benutze) versorgt wäre, hätte ich mich darüber vielleicht mehr gefreut. 

Die "schön für mich Box" von Rossmann im April 2014

Die "schön für mich Box" von Rossmann im April 2014

Freitag, 25. April 2014

Die Anti-Falten-Serie Polyphenol [C15] von Caudalie

Polyphenol [C15] von Caudalie

Schädliche Umwelteinflüsse, Rauchen, Alkohol, eine schlechte Ernährung und Stress sorgen dafür, dass freie Radikale unseren Körper belasten. Die Folge können eine faltige, graue Haut, Herz-Kreislauf-Beschwerden, oder sogar Krebs sein. Was wir also brauchen ist ein Schutz vor übermäßig vielen freien Radikalen. Und an dieser Stelle kommen Antioxidantien, die auch Radikalfänger genannt werden, ins Spiel. Einigen Lebensmitteln wie  z.B. Goji-Beeren, kernhaltigen Trauben oder Nüssen wird eine solche antioxidative Wirkung nachgesagt. Und dank der französischen Naturkosmetik-Marke Caudalie (erhältlich in Apotheken) sollen wir nun auch direkt an der Hautoberfläche mit einer antioxidativ wirkenden Pflege etwas gegen durch freie Radikale verursachte Fältchen tun können. Mit der neuen Polyphenol [C15] Anti-Falten-Serie setzt Caudalie auf die bewährte Power der Trauben. Ob diese Wirkung gegen freie Radikale wirklich gegeben ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Aber ich kann zumindest von meinen positiven Erfahrungen mit den Produkten auf meine teilweise sehr trockene Haut berichten.

Nach der Gesichtsreinigung trage ich zuerst das leichte, ölfreie Serum (35,20 € für 30 ml) auf. Es wird mit einer Pipette aus der Glasflasche entnommen (ich hoffe, dass sie mir nicht herunterfällt; davor habe ich bei Glasflaschen im Bad immer etwas Angst). Ich spüre dabei, wie meine Haut das Produkt förmlich "aufsaugt". Gerade weil das Serum so leicht ist, dringt es schnell in die Haut ein und versorgt sie dort mit Feuchtigkeit.

Anschließend trage ich die Augen- und Lippencreme (25,60 € für 15 ml) auf. Eigentlich sollte man Produkte am Auge ja eher sanft in die hier besonders empfindliche Haut einklopfen, aber ich halte mich nur selten daran; Schande über mein Haupt. Die Creme ist eher leichter, hat meine Trockenheitsfältchen aber dennoch bereits nach kurzer Zeit gut reduzieren können. Sie gefällt mir auch gerade wegen ihrer leichteren Konsistenz sehr gut. Vor allem wenn man sich nach dem Auftragen noch Schminken möchten, darf eine Augenpflege ja auch nicht zu schwer und schmierig sein. Sollte ich noch Reste von der Creme auf den Fingerkuppen haben, gebe ich diese direkt an meine Lippenkonturen. Aber in erster Linie benutze ich sie eigentlich nur für die Augen.

Das Fluid (32,00 € für 40 ml) trage ich dann auf das gesamte Gesicht auf. Auch diese Pflege empfinde ich als eher leicht, weshalb ich sie mir besonders gut für den Sommer vorstellen kann. Sie versorgt meine Haut mit Feuchtigkeit und hat ihr bisher einfach richtig gut getan. Der Duft ist leicht zitronig-kräuterig; ich denke, man könnte ihn tatsächlich als "grün" bezeichnen. Sie hat außerdem einen Sonnenschutzfaktor von 20 und bietet allein dadurch schon einen guten Schutz vor vorzeitiger Hautalterung. Für die Nacht brauche ich dann allerdings noch eine reichhaltigere Creme (ohne Lichtschutzfaktor). Hier habe ich aber auch schon einen richtig guten Kandidaten von Caudalie, den ich euch demnächst natürlich auch noch zeigen werde.

Ich habe diese Produktreihe nun seit ein paar Wochen ununterbrochen in Gebrauch und kann - trotz eines wie immer sehr kritischen Blickes - irgendwie gar keine negativen Punkte finden (höchstens vielleicht die Preise, wobei alle Produkte recht ergiebig erscheinen). Nur ganz gelegentlich war mein Gesicht nach der Anwendung leicht gerötet, aber das hat sich dann nach wenigen Minuten auch schon wieder gelegt. Also egal ob die versprochene anti-oxidative Wirkung tatsächlich gegeben ist oder nicht, gefallen mir diese drei Produkte ganz ausgezeichnet. Ich habe online übrigens auch noch ein tief reinigendes Nachtöl aus der Polyphenol [C15] Serie entdeckt, das auch seeeeeeeehr spanend klingt...

Polyphenol [C15] von Caudalie

Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Mittwoch, 23. April 2014

Ich bin enttäuscht: essence XXXL longlasting lipgloss mit MATT effect

essence XXXL longlasting lipgloss mit MATT effect

Als Anfang des Jahres die stay matt lip creams von essence aus dem Sortiment genommen wurden, hat mich das sehr gewundert. Diese Reihe matter Lipcreams kam bei so vielen Bloggern gut an und auch ich bin seit jeher verliebt in die Farbe "smooth berry". Preis, Duft, Qualität, Finish, Haltbarkeit. Es hat einfach alles gestimmt. Dann hieß es, es werde dieses Produkt fortan einfach nur in einer neuen Verpackung und mit dem neuen Namen XXXL longlasting lipgloss MATT effect geben. Erleichterung. Bei den Farben "velvet rose" und "silky red" hatte ich also die Erwartung, dass ich hier den knalligen "smooth berry" in dezentem nude und klassischem rot vor mir haben würde. Dem ist jedoch nicht so. Leider kommen beide nicht einmal ansatzweise an meinen geliebten alten "smooth berry" heran. Ich frage mich, was da schief gelaufen ist. Beide Produkte können mich nicht überzeugen, aber jeweils aus unterschiedlichen Gründen. 

Die Farbe velvet rose ist an sich ganz hübsch; ein dezentes rosa-nude. Doch leider wird jedes noch so kleine Hautfitzelchen unerträglich stark betont. Trotz vorheriger Peelings und intensiver Pflege konnte ich diesen unschönen Effekt nicht eindämmen. Vielleicht gibt es ja Frauen mit so perfekten Lippen, dass sie dieses Problem nicht haben. Für mich ist "velvet rose" aber leider absolut untragbar. Hinzu kommt, dass die Haltbarkeit auch nicht überzeugen konnte. Nach einem Kaffee ist die Farbe schon verblasst und hängt nur noch traurig an einzelnen Hautfetzen. Für mich ist "velvet rose" leider ein Flop auf ganzer Linie. 

Bei silky red werden trockene Hautstellen nicht so stark betont. Immerhin. Doch etwas ungleichmäßig und scheckig ist die Farbe trotzdem auf den Lippen. Und irgendwie kommt mir das Finish auch nicht so wirklich matt vor. Die Haltbarkeit ist hier zum Glück auch etwas besser, aber auch nicht optimal. So wirklich begeistert bin ich von "silky red" also auch nicht, aber immerhin ist dieses Produkt überhaupt tragbar. 

Nun frage ich mich natürlich, wie es nun um den neuen "smooth berry" bestellt ist...

essence XXXL longlasting lipgloss mit MATT effect

essence XXXL longlasting lipgloss mit MATT effect

 Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Dienstag, 22. April 2014

Die Preserver Serie von OtterBox

Die Preserver Serie von OtterBox

Ist das Wetter auch noch so schlecht, ich muss ans Meer. Ich liebe es, mir den Wind um die Ohren wehen und den Blick über das Wasser schweifen zu lassen. Dabei zücke ich ständig mein iPhone, um all die tollen Eindrücke bildlich festzuhalten; für eben solche (leider viel zu häufigen) Tage ohne Meer. Ohne einen entsprechenden Schutz ist die Gefahr jedoch groß, dass Wasser oder Sand Schäden an dem iPhone verursachen können, die dann eine teure Reparatur nach sich ziehen könnten. Ich habe gehört, dass das schneller gehen soll als man gemeinhin annimmt. Das will ich auf keinen Fall riskieren und bin daher ein großer Fan von Outdoor-Hüllen wie dieser aus der "Preserver Serie" von OtterBox. Damit ist mein iPhone 5s gegen Wasser und Schmutz geschützt und auch die Chancen, Stürze unbeschadet zu überstehen, werden deutlich erhöht. Also perfekt für so ungeschickte Patschehändchen wie meine.
Und nach dem Strandspaziergang hat das Otterbox-Case beim Aufwärmen in der Badewanne direkt ihren zweiten wichtigen Einsatz an diesem Tag. Das iPhone wird dann in den Flugmodus geschaltet und eine entspannende Musik (bei mir aktuell "Best of Yiruma") angeschmissen. Herrlich! Und dabei muss ich keine Angst haben, mein iPhone mal mit nassen Händen anzufassen, um die Lautstärke bei meinem Lieblingslied noch ein wenig aufzudrehen.

Dank der knalligen pinken Farbe (primrose) finde ich mein iPhone neuerdings viel leichter in den schier endlosen Weiten meiner Handtasche wieder. Sehr praktisch! Die OtterBox aus der Preserver Serie ist ziemlich robust gebaut und so stabil, dass ich ihr einen guten Schutz meines ständigen Begleiters durchaus zutraue. Ich muss sagen, dass die Hülle zwar ein wenig aufträgt, aber dennoch nicht allzu klobig wirkt. Das Display lässt sich wie gewohnt bedienen und an den etwas tiefer gelegenen Home-Button (der Fingerscan soll auch weiterhin funktionieren, ich nutze ihn jedoch nicht) habe ich mich schnell gewöhnt. Die Laut- und Leise-Buttons sowie der Ein-Aus-Knopf sind nach wie vor leichtgängig zu bedienen. Das Telefonieren geht ohne Einschränkungen und bei Aktivierung der Lautsprecher ist der Ton nach wie vor sehr klar. Die Anschlüsse sind gut geschützt, solange man die dafür vorgesehenen Abdeckungen geschlossen hält. Wenn man sie öffnet (das geht nach ein paar Malen einfacher) liegen die Anschlüsse natürlich frei. Ich werde mir also zwei mal überlegen, ob ich am Strand wirklich mein Hörbuch über Kopfhörer hören möchte. Das An- und Abnehmen der Hülle geht übrigens recht einfach; beim Abnehmen empfiehlt es sich, eine Münze zu Hilfe zu nehmen und die Hülle damit an der vorgesehenen Stelle aufzuhebeln.
Auch wenn ich insgesamt von der Hülle ganz angetan bin, kann ich kleine Schwachstellen nicht unerwähnt lassen: Nach mehreren Wochen, in denen ich die Hülle quasi ständig benutzt hatte, sah die gummierte Oberseite der Hülle vor allem an den Rändern und den Lautstärkereglern leider nicht mehr ganz so taufrisch aus, sondern zeigte deutliche Abnutzungserscheinungen. Das ist natürlich etwas schade, wenn man auf eine ansprechende und gepflegte Optik vielleicht doch etwas mehr Wert legt. Auch gibt es bei diesem Case ein paar Lücken, in denen sich kleine Partikel wie Sand oder Staub absetzen können. Außerdem ist der Lautlos-Schalter etwas schwer zu betätigen, was ich als echtes Manko empfinde.

Dieses Modell habe ich bei amazon für ca. 90,- € gesehen, aber es gibt auch andere Varianten, die mit ca. 50,- € etwas erschwinglicher sind. 

Die Preserver Serie von OtterBox

Die Preserver Serie von OtterBox

Die Preserver Serie von OtterBox

Die Preserver Serie von OtterBox

Die Preserver Serie von OtterBox

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Sonntag, 20. April 2014

[ fotd ] Frühling à la Essiebutton

[ fotd ] Frühling à la Essiebutton

Ich habe heute morgen beim Frühstück das "Spring Makeup Tutorial" aus der SpringTrilogy-Reihe von Essiebutton auf YouTube gesehen und spontan beschlossen, es nachzuschminken. Natürlich konnte ich nicht genau die gleichen Produkte verwenden wie in dem Video, aber ich habe mir einfach ganz ähnliche aus meiner Make-Up-Sammlung herausgesucht. Wie auch in dem Video habe ich ausschließlich Drogeriekosmetik benutzt (ich glaube und hoffe, der Kajal von Annemarie Börlind ist auch wirklich in der Drogerie erhältlich). 
Das Augen-Make-Up geht ganz leicht in Richtig Flieder bzw. Violett und kombiniert dabei die Neutralität von Brauntönen mit einem Hauch frühlingshafter Farbe (meine Kamera hat den Touch von Lila leider nicht ganz realitätsgetreu einfangen können, sorry). Mit allzu viel Farbe am Auge fühle ich mich nicht wohl und daher ist dieses Make-Up genau mein Ding. Die Augenlider bekommen etwas mehr Dimension durch einen hellen Bereich genau auf Höhe der Pupille. Wangen und Lippen wird mit etwas pinkem Glanz eine schöne Frische verliehen, die perfekt in den Frühling passt. 

Ganz wichtig: #daclip 
Heißt: Der Clip für die Haare, der diese beim Schminken aus dem Gesicht hält. Er ist bei Estée quasi zu einem Running-Gag avanciert und durfte daher auch bei mir nicht fehlen ;-) 

[ fotd ] Frühling à la Essiebutton

Bourjois Healthy Mix Serum Gel Foundation (51 light vanilla)
Make-Up-Ei von ebelin professional

Maybelline New York Fit me! Concealer (15)
Concealer Pinsel von ebelin professional

Manhattan clearface compact powder (76 sand)
Kabuki von ebelin professional*

Catrice Sun Glow Matt Bronzing Powder (030 medium bronze)
Kabuki von P2 (LE)

essence guirilla gardening LE cream to powder blush (01 mission flower"
flacher Pinsel von ebelin professional

Sante Sparkling Lipgloss No 121*

[ fotd ] Frühling à la Essiebutton

Rival de Loop Young Eyeshadow Base

 Catrice Eye Brow Stylist (02 Date with Ash'ton)
alverde Transparentes Augenbrauen- und Wimperngel

Manhattan Eyemazing Eyeshadow Cream
Get Glamified! und Chocolate Kiss*

essence all about nude eyeshadow Palette (die beiden Töne ganz rechts gemischt)*
essence eyeshadow 40 mauve it, mauve it
Blendepinsel von ebelin professional

Annemarie Börlind Kajalstift violet black*

Catrice Glamour Doll Volume Mascara waterproof
Wimpernzange von ebelin

[ fotd ] Frühling à la Essiebutton

[ fotd ] Frühling à la Essiebutton

[ fotd ] Frühling à la Essiebutton

* Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Freitag, 18. April 2014

[ notd ] Frohe Ostern

[ notd ] Frohe Ostern

Ich wünsche euch allen ein ganz wunderbares Oster-Fest und ein paar schöne freie Tage. Lasst es euch gut gehen!

[ notd ] Frohe Ostern

[ notd ] Frohe Ostern

Mittwoch, 16. April 2014

Mein erster Eindruck: w7 - in the buff

w7 in the buff - natural nudes - eye colour palette

Ich versuche ja immer wieder mir einzureden, dass ich keine der Naked Paletten von Urban Decay brauche. Aber als Fan von neutralen Augen-Make-Ups wäre es natürlich vollkommen unrealistisch, wenn diese auf meinem Beauty-Wunschzettel nicht ganz weit oben stünden. Die Qualität ist, das entnehme ich dem allgemeinen Konsens in der Blogger-Welt, offenbar unübertroffen und die Farben erstaunlich vielfältig dafür, dass sie alle sehr neutral sind. Doch der Preis von knapp 50,- € pro Palette hat mich bisher leider davon abgehalten, mir eine zuzulegen. Daher wurde ich sehr hellhörig, als die "in the buff - natural nudes - eye colour palette von der britischen Beautymarke w7 als heißer Dupe-Kandidat für die Naked 2 Palette gehandelt wurde. Bei nicht einmal 10,- € (inkl. Versand) via amazon musste mein Bestellfinger nicht lange überlegen und schon war die Palette auf dem Weg zu mir. Ich bin seit ein paar Tagen dabei, sie ausgiebig zu testen, möchte aber einfach schon mal meinen ersten Eindruck zu der Palette loswerden. 

Die Metall-Verpackung ist einigermaßen stabil und gefällt mir optisch sehr gut. Die Pfännchen mit den Lidschatten sind in beschichtetes Schaumgummi eingebettet. Ich habe den Verdacht, dass von dieser auch der starke, unangenehme chemische Geruch herrührt, den die Palette absondert. 
Mit dem enthaltenen Pinsel-Applikator-Duo kann ich leider nicht sonderlich viel anfangen, aber vielleicht passt ja ein anderer Pinsel in die Aussparung; das muss ich noch ausprobieren. 
Die Farbauswahl ist sehr schön, aber ich fürchte, dass die Farben leider nicht so wahnsinnig gut zu meinem Haut- bzw. Farbtyp passen. Hier muss ich aber auch erst noch die möglichen Kombinationsmöglichkeiten austesten, bevor ich mir ein endgültiges Urteil zu ihnen bilde. Ähnlich ist es auch mit der Qualität der Lidschatten. Auf den ersten Blick scheint sie recht gut zu sein (Pigmentierung, Auftrag, Haltbarkeit), wobei einige Farben schon ganz schön stark krümeln. Die Farbe "Buff", das ist der Vanille-Ton ganz links, ist so schwach, dass sie auf meiner Haut überhaupt nicht zu sehen ist. Er könnte sich aber gerade deswegen ganz gut zum Verblenden eignen. Meine Favoriten bisher sind die Farben "Camel", "Wave" und "Thunder". 
Es ist schon eine tolle Palette, keine Frage. Vielleicht liegt es aber an den sehr hoch angesetzten Erwartungen, dass ich (zumindest bis jetzt) nicht komplett aus den Latschen gehauen wurde. Dennoch bereue ich diesen Kauf natürlich kein Stück und würde die Palette nach dem jetzigen Stand auch weiterempfehlen. 

Bei Innen&Außen gibt es übrigens eine sehr schöne Übersicht über die 4 Naked Paletten von Urban Decay (mit weiteren Links). 

w7 in the buff - natural nudes - eye colour palette

w7 in the buff - natural nudes - eye colour palette

w7 in the buff - natural nudes - eye colour palette

w7 in the buff - natural nudes - eye colour palette
Buff, Camel, Sand

w7 in the buff - natural nudes - eye colour palette
Dust, Chocolate, Topaz

w7 in the buff - natural nudes - eye colour palette
Earth, Storm, Silk

w7 in the buff - natural nudes - eye colour palette
Wave, Thunder, Onyx


Montag, 14. April 2014

Redken body full shampoo & light conditioner

Redken body full shampoo & light conditioner

Ich finde, dass Haare einen ganz besonders großen Teil zu einem schönen Gesamtbild beitragen. Leider hat die Zahl von ganz bösen bad hair days bei mir in letzter Zeit immer mehr zugenommen und das hat mich schier zur Verzweiflung getrieben. Nun habe vor ein paar Wochen kurz nach einem Friseurbesuch damit angefangen, shampoo & light conditioner aus der body full Serie von Redken zu benutzen. Und ich bin seit dem ganz begeistert von den beiden Produkten und ihrem Effekt auf meine Haare. Obwohl das letzte Schneiden nun schon eine ganze Weile her ist, sehen meine Haare immer noch erstaunlich gesund aus.

Der Duft beider Produkte ist eher chemisch bis kräuterig und nicht ganz so mein Fall. Aber er ist auch definitiv nicht so schlimm, dass er mich von einer Benutzung abhalten würde. Die Verpackung finde ich ganz gelungen; durch die Riffelungen an den Seiten rutschen einem die Flaschen nicht so leicht aus den nassen Händen. Gut finde ich, dass der Conditioner weniger Inhalt hat als das Shampoo. So besteht eine deutlich bessere Chance, beide Produkte gleichzeitig leer zu bekommen. Schon während der Anwendung merke ich, dass sich meine Haare wirklich gut anfühlen. Auch der Anwendung sind meine Haare kaum verklettet, so dass ich mit meiner Entklettungsbürste keine Probleme habe, sie nach dem Waschen durchzukämmen. Nach dem Föhnen haben meine Haare zwar ein wenig mehr Volumen, aber etwas mehr hätte ich mir eigentlich schon versprochen. Vielleicht wäre mit dem Volumen-Schaum, dem Instant Bodifier - aus dieser Serie noch ein wenig mehr Volumen herauszuholen. Dafür haben sie dabei einen schönen, natürlichen Glanz, ohne allzu schnell nachzufetten. Dadurch funktioniert es tatsächlich ganz gut, meine Haare nur jeden zweiten Tag zu waschen. Ich glaube sogar, dass sie im Notfall auch am dritten Tag noch einigermaßen vernünftig aussehen würden.

Ich habe die Produkte übrigens immer nur zusammen angewendet und kann daher nichts zu deren Einzelwirkung sagen.

Kaufen kann man die Produkte von Redken im Friseurfachhandel, beim Friseur z.B. bei www.nexxt-hairproject.de oder online z.B. bei www.nexxt-hair-shop.de. Dort bekommt man die Produkte von Redken deutlich unter der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers. Das Shampoo kostet 12,90 € für 300 ml und der Conditioner 13,50 € für 250 ml.

Redken body full shampoo & light conditioner

Redken body full shampoo & light conditioner

Redken body full shampoo & light conditioner

Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos von Nexxt Hair zur Verfügung gestellt.

Sonntag, 13. April 2014

[ ootd ] Sportlich zum Shopping

[ ootd ] Sportlich zum Shopping

Temperaturen über 10 °C, strahlender Sonnenschein und der letzte Tag der Glamour Shopping Week haben mich gestern dazu bewegt, spontan einen Spaziergang in die Hamburger City zu machen. 
Allerdings hatte ich die Befürchtung, dass diese gemeinen Schmerzen in meinem Fuß wieder auftauchen könnten, die mich seit ein paar Wochen immer mal wieder quälen. Ich stand schon fertig angezogen an der Haustür als ich meine Schuhwahl überdachte und einfach meine uralten aber selten getragenen Sport- bzw. Laufschuhe anzog. Ich konnte den Nike Air Max Trend ja nie so recht nachvollziehen und Turnschuhe widersprechen ja auch eigentlich meinem Vorhaben, mich weniger sportlich und stattdessen femininer zu kleiden. Aber ich muss zugeben, dass ich mich mit den Schuhen erstaunlich wohl gefühlt habe. Nicht nur mein Gang war beschwingter und das Laufen total angenehm, ich fand auch, dass sie irgendwie gut zum Rest des Outfits passten. Ja, es sind keine Air Max oder irgendein anderes angesagtes Modell, aber das war mir meiner Füße zuliebe in dem Moment auch total egal. Ich glaube, ich werde solche Schuhe in Zukunft nur noch beim Shopping tragen. Denn mit ihnen lief ich ohne schmerzende Füße entlang der mit wunderschön blühenden Kirschbäumen gesäumten Alster bis zum Jungfernstieg. Es war herrlich; mein Körper hat sich so sehr nach Sonne und Bewegung an der frischen Luft gesehnt.  
In der City angekommen habe ich mir bei Muji Plastik-Boxen für die Schublade meines Schminktisches besorgt, um ein wenig mehr Ordnung in das immer größer werdende Chaos zu bringen. Wie konnte mir eigentlich entgehen, dass wir Muji auch in Hamburg haben? Anschließend habe ich mir im Alsterhaus den Dior Fluid Stick in der Farbe 872 "Mona Lisette" auftragen lassen. Ich habe schon so viel Gutes über diese neue Lippenstift-Lipgloss-Hybride gehört und wollte mich auch selbst mal von dem Tragegefühl überzeugen. Und es stimmt tatsächlich: Ein tolles Produkt! 

[ ootd ] Sportlich zum Shopping

[ ootd ] Sportlich zum Shopping

Freitag, 11. April 2014

Maite Kelly loves bonprix - Maites Fashionreise 2014

Maite Kelly loves bonprix - Maites Fashionreise 2014

Gestern wurde bei einer Modenschau im Börsensaal der Hamburger Handelskammer die neue Kollektion von bonprix in Kooperation mit Maite Kelly vorgestellt und das durfte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Wie der Name der Kollektion "Maites Fashionreise" schon sagt, stammen die Inspirationen zu der Mode aus aller Welt - von Afrika über Asien und Indien, bis Amerika und Europa sind viele verschiedene sommerliche Styles vertreten. Auch wenn bei dieser Kollektion in erster Linie Plussize-Mädels (bis Größe 56/58) angesprochen werden sollen, gibt es die Sachen in der Regel schon ab Größe 36/38. 
Ich habe mich sehr gefreut, dass ich die Stücke nun schon einmal live sehen konnte. Es hat großen Spaß gemacht, mich im Anschluss an die Modenschau auch direkt mit anderen Bloggern über die Kollektion austauschen zu können. Vielen Dank für den gelungenen und sehr unterhaltsamen Abend! 

Und das hier sind meine Favoriten aus "Maites Fashionreise": 

Maite Kelly loves bonprix - Maites Fashionreise 2014

Shirt-Kleid - 29,99 €

Maite Kelly loves bonprix - Maites Fashionreise 2014

Jeans Bootcut - 29,99 €
T-Shirt - 14,99 €
Jacke - 39,99 €

Maite Kelly loves bonprix - Maites Fashionreise 2014

Shirt-Kleid - 24,99 €
Jeans-Jacke - 39,99 €
 Produktbilder: bonprix