Google+

Samstag, 30. November 2013

Favoriten in November 2013

Favoriten in November 2013

Auch wenn die Lidschatten qualitativ gar nicht mal sooooooo gut sind, habe ich im November wirklich oft zu dieser Palette gegriffen. Irgendwie mag ich sie einfach. 

Glamour Doll Volume Mascara Waterproof von Catrice
So ganz mein Fall sind Mascaras mit Gummi-Bürstchen immer noch nicht, aber ich lerne langsam, mich damit anzufreunden. Zumindest gefällt mir diese extrem gut.

Total Comfort Reichhaltige Tagespflege von Garnier*
Ich habe gemerkt, dass meine Haut jetzt wieder nach mehr Pflege schreit. Daher habe ich jetzt zu dieser Creme von Garnier gegriffen und sie bekommt meiner Haut sehr gut. Ich mag den Duft und sie ist reichhaltig, ohne die Haut zuzukleistern. 

Himalaya Wisdom von Rituals
Dieses Salz-Peeling duftet unglaublich gut und hat eine richtig gute Peeling-Wirkung. Durch die enthaltene Minze ist die Haut hinterher richtig frisch und jetzt im Winter fast schon etwas zu kühl. Aber ich mag es so gern, dass ich es auch in der kalten Jahreszeit benutzen werde. 

Fame von Lady Gaga
Schon seit dieser Duft in die Läden kam, habe ich ihn angeschmachtet. Daher habe ich mich riesig gefreut, als ich ihn zum Geburtstag geschenkt bekommen habe.

Obwohl ich es schon einmal komplett durchgelesen habe, greife ich hin und wieder noch mal zu diesem Buch und blätter darin. Ich hätte es mir übrigens am Donnerstag wirklich gern von Guido signieren lassen, aber da der Andrang bei der Signierstunde in der Thalia-Buchhandlung (Europapassage) so groß war, habe ich von meinem Plan schnell Abstand genommen und lieber die Flucht ergriffen. 

Favoriten in November 2013

Favoriten in November 2013

Favoriten in November 2013

Favoriten in November 2013

Favoriten in November 2013

Favoriten in November 2013

* Diese Produkte wurden mir freundlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt. 

Freitag, 29. November 2013

Die SecretBox von Budni

Die SecretBox von Budni

Ich bin seit jeher eine treue Budni-Kundin und war daher natürlich total gespannt auf die neue SecretBox. Diese ist ausschließlich online erhältlich und es ist kein Abo. Die Box kostet 19,90 € und wird ohne Versandkosten direkt nach Hause geliefert. Enthalten sind 6 Produkte dekorativer Kosmetik in Originalgröße. Alle Infos zu der Box gibt es natürlich auch online

Insgesamt enthält die SecretBox eine schöne Mischung unterschiedlicher Produkte, die passend zum Thema "Roaring Twenties" ein rundes Paket für einen gelungenen Silvester Look ergeben. Vor allem die Marken GOSH und Deborah dürften für alle interessant sein, die nicht im Budni-Gebiet wohnen. Diese können auf der Website jedoch auch einzeln gekauft werden. Und obwohl ich die Produkte durchaus ganz gut finde und sie immerhin einen Gesamtwert von ca. 35,- € haben, finde ich den Preis für eine Überraschungs-Box mit ca. 20,- € ehrlich gesagt doch ein wenig teuer. 

Die SecretBox von Budni

Die SecretBox von Budni

Eyelashes von Fing'rs (3,49 €)
Ich trage nur ausgesprochen selten künstliche Wimpern, bin aber gerade dabei ein wenig mit unterschiedlichen Produkten herumzuprobieren. Vor allem bei "größeren Auftritten" machen meine Natur-Wimpern nämlich nicht immer so viel her. Von daher freue ich mich, jetzt auch mal die Lashes von Fing'rs ausprobieren zu können. Von der Form her finde ich sie schon mal ganz hübsch, wobei ich sie aber wohl etwas kürzen werde (also nicht die Länge der Wimpern, sondern in der Breite). Mir kommt das Wimpernband jedoch etwas sehr dick und starr vor, aber hier wird letztendlich die Praxis zeigen, wie ich damit zurecht komme. 

Smokey Eyes Pencil von Catrice in der Farbe "030 It's A Pleasure, Treasure!" (2,49 €)
Ich habe den Smokey Eyes Pencil von Catrice bereits in schwarz und mag den sehr gerne. Mir gefällt die weiche Textur und ich finde das integrierte Pinselchen für einen rauchigen Look äußerst praktisch. Die Farbe hier ist ein leicht schimmerndes oliv-grün und dürfte somit perfekt zu meiner Augenfarbe und dem Lidschatten aus dieser Box passen. 

Il Rossetto Lippenstift von Deborah in der Farbe "601" (6,99 €)
Ich muss leider sagen, dass mich die Verpackung dieses Lippenstifts nicht so richtig anspricht und auch der Namen der Lippenstift-Reihe ist nicht mein Fall. Aber das Produkt selbst scheint zumindest auf den ersten Blick sehr schön zu sein. Die Farbe des Lippenstifts ist klassischer Rot-Ton und hat ein semi-mattes Finish, ohne übermäßig trocken zu sein. Bei einem ersten Test schien die Haltbarkeit durchaus vernünftig, aber ich habe ihn noch keinem Dauer-Test unterzogen. Ich habe nur das Gefühl, dass man bei ihm ohne einen passenden Lipliner kaum eine Chance auf saubere Ränder hat. 

essence colour & go Nagellack in der Farbe "redvolution" (1,59 €)
Den Nagellack kenne ich bereits in dieser Farbe und mag ihn sehr. Doch obwohl es eigentlich ein recht klassisches Rot ist, ist er für mich eher ein Sommer-Lack und ich finde ihn daher nur bedingt passend zum Thema der Box; zum Lippenstift passt er hingegen super. 

Bronzing Shimmer Powder von GOSH in der Farbe "002 Pink" (13,99 €)
Von der Farbe her finde ich es das Puder eigentlich sehr schön. Allerdings macht es für mich eher den Eindruck eines Highlighters als den eines Bronzing-Produktes. Der enthaltene Glitzer ist mir eindeutig zu grob, aber zu Silvester - so wie es die Box ja auch vorsieht - finde ich ihn durchaus passend. Zum Jahreswechsel darf es auch beim Glitzer gerne etwas mehr sein. Dennoch würde ich das Puder eher sparsamer verwenden. 

Wild Shadow Pot Lidschatten von Maxfactor in der Farbe "107 Burnt Bark" (6,49 €)
Mit der Farbe dieses Lidschattens - einem Taupe-Ton - trifft die SecretBox genau mein Beuteschema. Ich freue mich daher schon sehr, ihn auszuprobieren. Ich würde den Lidschatten ungefähr in die Kategorie "Satin Taupe" von MAC, "My First Copperware Party" von Catrice oder "Creamy Taupe" von Astor einordnen, die ich  ebenfalls alle sehr schätze. 

Die SecretBox von Budni

Die SecretBox von Budni

Die SecretBox von Budni

Die SecretBox von Budni

Die SecretBox von Budni

Die SecretBox von Budni

Die Box wurde mir freundlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Donnerstag, 28. November 2013

The Miracle Experience - Die Schatzsuche beginnt!

The Miracle Experience - Die Schatzsuche beginnt!

Gestern habe ich euch schon von der kleinen Schnitzeljagd berichtet, die Garnier letztes Wochenende mit uns Bloggern in Berlin veranstaltet hat. Und nun sind auch alle anderen gefragt, die hinter des Rätsels Lösung von "The Miracle Experience" und damit das neue Beauty-Geheimnis von Garnier kommen wollen.

Auch ihr werdet nämlich jetzt auf eine Schnitzeljagd geschickt, die euch quer durchs Netz führen wird. Ihr könnt dabei natürlich auch einen richtig tollen Gewinn abstauben: Neben exklusiven Produkten zum Testen, kann man sogar eine Reise zu einem der 7 Weltwunder gewinnen.

Und diese digitale Schatzsuche beginnt hier und jetzt mit dem ersten Buchstaben. Wir haben nämlich am Wochenende bei dem The Miracle Experience Event von Garnier ein süßes Armband geschenkt bekommen, das jetzt auch für euch Teil der Schatzsuche sein wird. Daran befestigt war nämlich ein kleiner Anhänger mit dem Buchstaben "O"! 

The Miracle Experience - Die Schatzsuche beginnt!

Der nächste Buchstabe wird ab Montag, dem 02. Dezember, irgendwo auf www.garnier.de versteckt sein. Also, schaut auf jeden Fall dort vorbei!

Mittwoch, 27. November 2013

The Miracle Experience - Ein geheimnisvolles Wochenende mit Garnier

Garnier - The Miracle Experience

Eigentlich weiß ich immer ganz gern, was mich erwartet. Nun habe ich mich jedoch einfach mal darauf eingelassen, ein Wochenende mit einem Haufen anderer Beauty-Blogger in Berlin zu verbringen, ohne vorher eine Ahnung zu haben, was auf mich zukommen würde. Wir wussten lediglich, dass es um die Vorstellung eines neuen Produktes von Garnier gehen sollte. Aber wir wussten weder, um was für ein Produkt es sich dabei handeln sollte, noch was Garnier mit uns an dem Wochenende vorhaben würde. Daher rätselten wir natürlich die gesamte Zeit schon rum, während uns das Event-Programm durch eine kleine Schnitzeljagd zur Lösung führen sollte. Es was äußerst mysteriös... Und wären wir nicht die ganze Zeit so gut vom Garnier-Team beschäftigt worden, wären wir wohl schon recht früh vor Spannung geplatzt...

Untergebracht waren wir im Hotel nhow in Berlin. Es handelt sich um ein Design- und Musik-Hotel, was sich in der außergewöhnlichen Gestaltung widergespiegelt hat. Die dominierende Farbe war Pink und was nicht pink war, war zumindest knallig-bunt. Es hat mir dort ausgesprochen gut gefallen!

Garnier - The Miracle Experience

Garnier - The Miracle Experience

Nach einem kleinen Begrüßungs-Cocktail im Hotel begann die kleine Schnitzeljagd, die uns der nächsten Location und der Aufösung, warum wir überhaupt in Berlin waren, näher bringen sollte. Im "Le petit Felix" haben wir ganz wunderbar gegessen und im Anschluss einen kurzen Foto-Stopp am Brandenburger Tor eingelegt. Dann haben wir alle zusammen in dem Club "Spindler & Klatt" noch ein wenig das Berliner Nachtleben unsicher gemacht *wooopwooop*

Garnier - The Miracle Experience

Garnier - The Miracle Experience

Garnier - The Miracle Experience

Am nächsten Tag stand zunächst ein "Schnupperkurs" auf der Agenda. Wir haben der Parfum Manufaktur "Frau Toni Parfums" einen Besuch abgestattet und durften dort mit Hilfe der Parfumeure jede unser persönliches Parfum zusammenstellen. Auch wenn meine Nase dann doch irgendwann ein wenig von der Vielzahl der Düfte überfordert war, hat es unglaublich viel Spaß gemacht und war richtig interessant. 

Garnier - The Miracle Experience

Garnier - The Miracle Experience

Garnier - The Miracle Experience

Nach einem kleinen Snack war es dann endlich soweit und wir sollten endlich erfahren, was Garnier sich für ein neues Produkt ausgedacht hat. Mit dem Buchstabencode, den wir während zwei Tage zusammengetragen haben und der auch einen direkten Bezug zu dem Produkt hat, konnte die Präsentation beginnen. 
Und weil wir so lange zappeln mussten, bis wir erfahren haben, worum es sich handelt, werdet auch ihr noch etwas auf die Folter gespannt. Ich darf noch nicht verraten, was für ein Produkt euch dann erwarten wird, aber es wird Anfang Dezember eine Aktion (ähnlich der Schnitzeljagd, die wir während des Events auch gemacht haben) von Garnier geben, die dem Lüften des Geheimnisses Mitte Dezember vorausgehen wird. Und wir Blogger, die auf dem Event waren, werden Teil dieser Aktion sein. Es dürfte sich also durchaus lohnen, in nächster Zeit öfter mal hier vorbeizuschauen...

Garnier - The Miracle Experience

Es war ein richtig schönes Event und ich hatte mit Sarah von Fashionfee, Paddy von Innen & Aussen, Amy von Amy's Beauty Blog, Lisa von LovelyCatification und Luisa von Pearls and Beauty einfach unglaublich viel Spaß! Leider kannte ich einen Großteil der anderen Blogger auf dem Event nicht und würde mich daher sehr freuen, wenn diejenigen in den Kommentaren einen Link zu ihrem Blog und/oder ihrem Event-Bericht hinterlassen würden. 

Vielen Dank an Garnier für das fantastische Wochenende, die vielen tollen Ideen und ein spannendes neues Produkt!

Dienstag, 26. November 2013

ebelin professional - Make Up + Concealer Pinsel

ebelin professional - Make Up + Concealer Pinsel


Inzwischen ist der Make-Up + Concealer Pinseln von ebelin schon eine Weile im Sortiment, aber ich habe mich irgendwie erst jetzt zu einem Kauf durchringen können. Ich wollte ihn mir schon längst zugelegt haben, aber er war entweder immer ausverkauft oder ich habe einfach nicht daran gedacht, ihn ins Körbchen zu packen. Nun will ich den Pinsel nicht mehr hergeben...

Der schwarz-weiße Pinsel hat rund und ausgesprochen fest gebundenes synthetisches Pinselhaar (vegan). Insgesamt ist er ca. 16 cm lang und die Borsten sind ca. 2 cm lang und auch ca. 2 cm im Durchmesser. Der Pinsel hat auch nach einigen Wäschen (mit spezieller Pinsel-Seife) keinerlei Haare verloren oder sonst irgendwelche Veränderungen gezeigt. Ich drücke die Haare nach dem Waschen immer ein wenig in Form und lasse ihn dann liegend oder mit den Borsten nach unten trocknen. Wenn man ihn (oder auch jeden anderen Pinsel) mit den Borsten nach oben trocknen lassen würde, kann Wasser in den Pinsel gelangen, sich Rost bilden oder es könnten sich die Haare lösen. Für Foundation und Concealer, also wofür er eigentlich gedacht ist, funktioniert der Pinsel für mich nicht so gut. Für Foundation finde ich ihn zu fest und für Concealer zu groß. Ich benutze ihn jedoch unglaublich gern für Creme-Rouge, wie z.B. das von butter LONDON. Durch die synthetischen Pinselhaare ist er für flüssige oder cremige Produkte besonders gut geeignet. Seit ich den Pinsel habe, greife ich viel öfter zu einem Cream-Blush, weil die Anwendung damit so viel einfacher und das Ergebnis meist auch noch um einiges gleichmäßiger ist. Für nur 3,95 € (bei dm und Budni) ist das ein richtiges Schnäppchen für einen qualitativ doch so guten Pinsel. 

ebelin professional - Make Up + Concealer Pinsel

Sonntag, 24. November 2013

Catrice "Arts Collection" vs. Kiko "Generous Earth"

Catrice "Arts Collection" vs. Kiko "Generous Earth"

Als ich mir die "Arts Collection" Palette von Catrice so ansah, musste ich irgendwie gleich an die "Generous Earth" Palette von Kiko denken. Gut, als ich sie dann nebeneinander gelegt habe, bemerkte ich, dass sie doch unterschiedlicher scheinen als gedacht. Die Swatches waren dann aber wiederum gar nicht mal soooooo verschieden. Und da ich den Arm gerade so schön vollgeschmiert hatte, wollte ich euch auch direkt daran teilhaben lassen. Insgesamt sind sich zwar beide Paletten schon irgendwie ähnlich, unterscheiden sich aber doch bei jeder Farbe mal mehr und mal weniger.

Catrice "Arts Collection" vs. Kiko "Generous Earth"

Farbe 1: ähnlicher Farbton - weißlich
Catrice: glitzernd
Kiko: matt 

Farbe 2: beide glitzernd
Catrice: rosa
Kiko: gold

Farbe 3: beide matt und sehr ähnlich
Catrice: etwas heller und eher rosa
Kiko: etwas bräunlicher 

Farbe 4: Farbton ähnlich
Catrice: schimmernd und glitzernd

Farbe 5: ähnliches, ganz leicht schimmerndes Finish
Catrice: lila
Kiko: braun

Farbe 6: ähnlicher Farbton - dunkelbraun
Catrice: schimmernd und glitzernd
Kiko: matt

Catrice "Arts Collection" vs. Kiko "Generous Earth"
oben: Catrice // unten: Kiko



Catrice "Arts Collection" vs. Kiko "Generous Earth"
Catrice "Arts Collection"

Catrice "Arts Collection" vs. Kiko "Generous Earth"
Kiko "Generous Earth"
 

Samstag, 23. November 2013

[ eotd ] Arts Collection

[ eotd ] Arts Collection

Für das heute vorgestellte Augen-Make-Up habe ich die Lidschatten (s.u. auf dem Bild) und den Eye Pencil der roten Arts Collection Palette von Catrice benutzt. Und auch wenn die Lidschatten gar nicht mal soooooooo gut sind, wächst mir die Palette irgendwie immer mehr ans Herz. Ich finde, dass das Augen-Make-Up in Wirklichkeit noch um einiges schöner aussieht als auf den Bildern; meine Kamera verfälscht das Ergebnis ein wenig (sieht das AMU auf den Bildern eigentlich nach einem blauen Auge aus???). Das Blush in der Palette hat mich ja sowieso von Anfang an begeistert und auch mit dem Eye Pencil lässt sich gut arbeiten. Auf den oberen Wimpern trage ich übrigens die Precision & Care Mascara von Annemarie Börlind* und ich habe die Eyeshadow Base von Rival de Loop Young benutzt.

[ eotd ] Arts Collection

* Dieses Produkt wurde mir freundlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Freitag, 22. November 2013

Catrice - Arts Collection

Catrice - Arts Collection

Ich hatte ja ehrlich gesagt so gar nicht damit gerechnet, diese Palette (oder eine der anderen beiden) der Arts Collection von Catrice in der Drogerie anzutreffen. Die Vorgänger waren immer ruck-zuck ausverkauft und daher war meine Hoffnung sehr gering. Ich fand sie zwar schon die ganze Zeit ausgesprochen schön, hatte mich aber gar nicht so wirklich mit dem Produkt auseinandergesetzt. Da stand ich dann also bei Rossmann und musste doch tatsächlich erstmal überlegen, ob ich die Palette wirklich kaufen sollte. Zum Glück waren Tester aller drei Paletten da und ich konnte genüsslich alle Farben ausprobieren. Neben der roten Palette hat mich auch die grüne sehr angesprochen, aber das schöne Design hat hier dann doch den Ausschlag gegeben. Ja, ich bin ein Verpackungsopfer ^^

Die Palette kostet 7,95 € und enthält
  • 6 Lidschatten (je 1,5 g)
  • 1 Blush und 1 Highlighter (je 2,5 g)
  • 1 Eye-Pencil
  • 1 Applikator & Pinsel

Die Farbzusammenstellung finde ich richtig gelungen. Mit zwei hellen, zwei mittleren und zwei dunkleren Lidschatten-Tönen, ist ein Spektrum abgedeckt, das durchaus ein paar Variationsmöglichkeiten beim Schminken eröffnet. Ich finde, dass die Lila- und Taupe-Nuancen sehr gut zu meinen grün-brauen Augen passen. Die meisten Lidschatten sind schimmernd bzw. glitzernd und nur einer ist matt; noch ein oder zwei matte Lidschatten mehr hätten mir ganz gut gefallen.
Die Qualität der Lidschatten kommt leider nicht so ganz an die der Lidschatten des Standard-Sortiments von Catrice heran, ist aber doch einigermaßen vernünftig. Ohne eine Lidschattenbase kommen die Farben bei mir aber leider kaum zur Geltung; mit der Eyeshadow-Base von Rival de Loop Young funkionieren die Lidschatten aber ganz gut. Sie lassen sich darauf unkompliziert auftragen und halten bei mir auf der Base (bei durchschnittlicher Belastung) auch den ganzen Tag.
Das dunkel-rosa Blush hat einen leichten Schimmer und ist einfach wahnsinnig schön. Es ist so gut pigmentiert, dass man fast schon ein wenig aufpassen muss nicht zu viel zu nehmen. Der Highlighter hat einen eher dezenteren Schimmer und einen gröberen weißlich-rosafarbenen Glitzer, der mir persönlich etwas zu dominant ist. Er passt aber dennoch ganz hervorragend zum Blush. Beide zusammen lassen die Wangen richtig schön strahlen.
Der Eye-Pencil hat eine angenehme Konsistenz und gibt ordentlich Farbe ab. Zu der schwarzen Grundfarbe gesellt sich ein eher gröberer goldener Glitzer, dessen Partikel am Auge jedoch kaum zur Geltung kommen. Obwohl das Applikator-Pinsel-Duo eigentlich einen ganz vernünftigen Eindruck macht, wird es bei mir wohl nicht zum Einsatz kommen.
Auch wenn die Verpackung dafür eigentlich fast schon ein wenig zu groß ist, finde ich die Palette besonders auf Reisen sehr praktisch. Man hat alle nötigen Basics zusammen, um ein paar schöne Looks damit zu schminken. Ich glaube, dass auch Schmink-Anfänger mit einer farblich so gut abgestimmten Palette wie dieser gut zurecht kommen dürften. Wenn das spärliche Licht es zulassen sollte, werde ich die Produkte natürlich auch noch in Aktion zeigen. 

Catrice - Arts Collection

Catrice - Arts Collection

Catrice - Arts Collection

Catrice - Arts Collection

Catrice - Arts Collection
 
Catrice - Arts Collection

Catrice - Arts Collection

Catrice - Arts Collection

Donnerstag, 21. November 2013

Nuxe - Huile Prodigieuse

Nuxe - Huile Prodigieuse

Das Huile Prodigieuse von Nuxe ist ein sogenanntes Trocken-Öl und multifunktional einsetzbar; für Haare, Gesicht und Körper. Dabei soll es nicht fetten, sondern ist (wie der Name schon sagt) eher "trocken".
Für die Haare soll man es vor dem Waschen, vor dem Föhnen oder im trockenen Haar anwenden können. Ich habe alle drei Anwendungsarten ausprobiert, aber das Öl scheint einfach ein wenig zu viel für meine Haare zu sein. Auch wenn ich nur ganz wenig davon genommen habe, waren meine Haare doch immer etwas zu schwer und sahen direkt strähnig aus. Wenn man jedoch sehr volles und sprödes Haar hat, könnte das Öl diesem wahrscheinlich einen richtig schönen Glanz verleihen.
Die Anwendung im Gesicht habe ich nach nur einem Mal nicht wiederholt. Das Öl hat so stark auf meiner Haut gekribbelt, dass ich mich nicht mehr traue, es noch einmal an mein Gesicht zu lassen. Ich habe aber auch sehr empfindliche Haut, die nicht alles verträgt. Also hier lohnt es sich, es vielleicht dennoch einfach mal auszuprobieren.
Für mich funktioniert das Huile Prodigieuse eigentlich nur für den Körper; hier aber sehr gut. Vor allem für Arme und Beine benutze ich das Öl sehr gern und kann dieses Anwendungsgebiet sehr empfehlen. Es macht die Haut sofort richtig schön weich und geschmeidig, ohne dass diese fettig oder schmierig wirkt. Man kann sich also recht schnell nach dem Auftragen auch schon anziehen. Die Haut fühlt sich sehr angenehm an, wobei ich jedoch nicht das Gefühl habe, dass das Öl unbedingt nachhaltig pflegt. Für mich ist es eher eine Art Schöne-Haut-im-Handumdrehen-Produkt. 
Insgesamt ist das Öl sehr ergiebig und ich werde damit glücklicherweise noch eine ganze Weile auskommen. 
Das Öl duftet nach einem Parfum, für das ich mich aber eigentlich noch etwas zu jung fühle. Aber an sich ist der Duft sehr elegant und angenehm. 

Preis 17,91 € (50 ml) z.B. bei der Online-Apotheke farmaline.

Nuxe - Huile Prodigieuse

Dieses Produkt wurde mir freundlicherweise von der Online-Apotheke farmaline zum Testen zur Verfügung gestellt. 
Vielen Dank! 

Dienstag, 19. November 2013

Entspannen an der Ostsee

Entspannen an der Ostsee

Ich habe das letzte Wochenende genutzt, um eine kleine Auszeit vom Alltag zu nehmen und bin an die Ostsee gefahren; zum Glück ist diese von Hamburg aus ja nicht allzu weit entfernt. Und obwohl das Wetter nicht so besonders gut war, hat der kleine Ausflug richtig gut getan. Überhaupt mag ich das Meer bei wirklich jedem Wetter, egal ob es nun windig, sonnig, verschneit oder heiß ist. Ich könnte stundenlang am Strand spazieren gehen und aufs Meer gucken; für mich ist das die ultimative Entspannung. 

Entspannen an der Ostsee

Entspannen an der Ostsee

Entspannen an der Ostsee

Entspannen an der Ostsee

Entspannen an der Ostsee

Entspannen an der Ostsee