Google+

Samstag, 29. September 2012

[notd] Jessica - 708 Notorious

Als ich im Internet Bilder von dem Lack "Vertigo" von Dior gesehen habe, musste ich spontan an diesen Lack aus meiner Sammlung denken. Ich glaube, "Vertigo" ist etwas gräulicher, aber auf manchen Bildern war schon eine gewisse Ähnlichkeit zu erkennen. 


"Notorious" von Jessica ist sowas wie ein "un-schwarz"; ein bisschen schwarz, ein bisschen rot, ein bisschen lila, ein bisschen braun. Je nach Lichteinfall wirkt der Lack immer anders. Auch wenn er schon ziemlich dunkel ist und vielleicht nicht zu jeder Gelegenheit tragbar ist, gefällt er mir durch die interessante Farbe doch sehr gut.



Der Lack ist schon etwas älter und ich konnte ihn auf der Website von Jessica gar nicht mehr finden...die scheinen auch die kleinen Lacke (7,4 ml) aus dem Sortiment genommen zu haben...schade.

Freitag, 28. September 2012

Rossmann Mein Design - Duschgel und Seife selbst gestalten

Als ich kürzlich gesehen habe, dass man jetzt auch bei Rossmann "Mein Design" Seife und Duschgel selbst gestalten kann, war mir sofort klar:

Das muss ich ausprobieren!

Die Anwendung, mit der man die Produkte individuell gestalten kann, läuft zur Zeit nur über Facebook. Man muss also (leider) einen entsprechenden Account haben.
Die Aktion wird auf unbegrenzte Zeit auf Facebook laufen und wird eventuell später auch noch in die Homepage der Rossmann Fotowelt integriert. Die Aktion als Facebook-Anwendung zu starten hat den Grund, dass dadurch mehr Features angeboten werden können, beispielsweise die direkte Integration von Facebook-Fotos oder das Speichern aller jemals von einem Benutzer erstellten Designs. Wenn man sechs Monate nach deiner Bestellung das gleiche noch einmal bestellen will, geht das mit nur einem Knopfdruck.


Ab zu Facebook und auf die Seite von Rossmann

Die Gestaltungsmöglichkeiten sind schier unendlich. Zunächst muss man sich für ein Produkt entscheiden, das man gestalten möchte; es stehen zwei Handseifen und vier Duschgel-Varianten zur Auswahl. 
Es gibt zwar auch schon fertig gestaltete Vorlagen, aber ich wollte natürlich lieber selbst kreativ werden. Es stehen verschiedene Hintergrundfarben, Muster und Formen zur Verfügung. Auch eigene Bilder kann man entweder vom Computer oder direkt von Facebook hochladen. Die Platzierung funktioniert ganz einfach per "Drag and Drop", man verschiebt die Elemente also einfach mit der Maus an den gewünschten Ort. Natürlich kann man auch die Texte frei gestalten. Zwar ist die Position festgelegt und die Wortlänge begrenzt, aber die Variationsmöglichkeiten sind auch so absolut ausreichend.

Die Design-Möglichkeiten sind riesig

Nachdem man also Seife oder Duschgel fertig gestaltet hat, werden sie in einer persönlichen Galerie gespeichert. Von dort aus kann man sie dann in den Warenkorb packen und ganz einfach bezahlen. Es gibt verschiedene Bezahl-Optionen, zwischen denen man wählen kann. Jedes Produkt kostet 2,79 €; das Duschgel enthält 300 ml, die Seife 500 ml. Wenn man die Bestellung dann direkt in einer Rossmann-Filiale abholt, entstehen keine Versandkosten. Lässt man sich (wie ich) die Bestellung bequem nach Hause liefern, betragen die Versandkosten insgesamt 2,10 €. 

Alles läuft ganz unkompliziert

Ich habe die Produkte am Dienstag bestellt und sie wurden dann bereits am Freitag direkt zu mir nach Hause geliefert. Das nenne ich doch mal ne schnelle Lieferung; vor allem bei individuell angepassten Produkten.

Beide Produkte waren jeweils gut in einem kleinen, verschweißten Pappkarton verpackt, auf den man auch noch einen kleinen Gruß schreiben kann, wenn man die Sachen verschenken möchte. Wer sie für sich behalten möchte, hat so vielleicht etwas mehr Verpackungsmüll. Aber um die Sachen zu verschenken, finde ich diesen hübsch gestalteten Karton ganz wunderbar. In jedem Fall sind sie aber auf diese Weise gut verpackt.


Ich habe beide Produkte im oberen Teil jeweils mit einem farblich angepassten New Swan - Logo versehen. Bei der Cremeseife habe ich ein Bild genommen, dass ich mal auf dem iPad für die Illustration meines Blogs gemalt habe. Bei dem Duschgel habe ich unten ein vorgefertigtes Muster aus dem Design-Tool gewählt. Natürlich habe ich bei beiden auch noch noch den Text ein wenig individualisiert. Allerdings habe ich die Duftbezeichnungen nicht geändert, weil ich es doch immer nett finde, wenn man weiß, was drin ist.

Sowohl das Duschgel als auch die Seife gefallen mir ausgesprochen gut. Die Druckqualität ist wirklich gut und man kann viele Bilddetails erkennen. Die vorgefertigten Muster machen auf mich jedoch einen noch etwas intensiveren und schärferen Eindruck.



Insgesamt muss ich sagen, dass ich diesen Service total super finde. Schade ist nur, dass man (jedenfalls noch) bei Facebook angemeldet sein muss, um etwas bestellen zu können.
Ich mag es sehr, meiner Kreativität freien Lauf zu lassen und die vielen Design-Möglichkeiten auszuprobieren. Einerseits kann man natürlich für sich selbst Produkte gestalten, die z.B. gut ins heimische Bad passen. Andererseits kann man aber auch seinen Liebsten mit einem sehr individuellen Geschenk eine Freude machen. 
Die Kosten sind darüber hinaus auch noch recht überschaubar und meiner Meinung nach der Qualität angemessen. Meine Bestellung hat insgesamt 7,68 € gekostet.
Vor allem hat mich überrascht und gefreut, dass ich meine Bestellung schon so schnell in den Händen halten konnte. Für mich als "Last-Minute-Geschenke-Käuferin" ist das so natürlich sehr attraktiv.


Ich habe meine beiden Produkte auch für die öffentliche Galerie freigegeben. 
Wer also Lust hat, kann sich dort nun New Swan - Seife oder - Duschgel bestellen.


Freundlicherweise wurde mir von Rossmann ein Gutschein zur Verfügung gestellt, 
damit ich den Service für euch testen konnte. Vielen Dank.

Dienstag, 25. September 2012

1. Blog-Geburtstag

Vor genau einem Jahr habe ich meinen ersten Blogpost verfasst und möchte diesen ersten Blog-Geburtstag nutzen, um mich bei all meinen Leserinnen und Lesern für ihr Interesse bedanken.

Vielen Dank!


Ich hoffe, dass ihr mir auch weiterhin die Treue haltet und ihr mich noch lange auf meinem Weg vom Entlein zum Schwan begleitet.

Solltet ihr Anregungen oder Kritik zu meinem Blog loswerden wollen: Immer her damit! 
Ich freue mich sehr über euer Feedback.


Sonntag, 23. September 2012

Die dm Lieblinge im September

Nachdem ich die E-Mail bekommen hatte, dass die dm Lieblinge abholbereit seien, musste ich zunächst zwei Tage vergeblich zu dm stiefeln bevor auch meine Box endlich in der Filiale angekommen war. Mir wurde gesagt, dass die Boxen in Schüben ausgeliefert werden und daher nicht gleich alle auf einmal da seien. Nun ja...


Wella Pro Series Winter Therapy Shampoo (3,75 €)

Da mein aktuelles Shampoo schon fast leer ist, kommt mir dieses gerade recht. Ich war so neugierig, dass ich  es gleich mal ausprobiert habe und muss sagen, dass es auf den ersten Blick einen guten Eindruck macht. Ich schätze fast, dass ich vielleicht sogar die ganze kalte Jahreszeit mit dem Shampoo auskommen könnte; immerhin sind 500 ml enthalten.

Diadermine High Tolerance Anti-Falten Tagescreme (9,95 €)

Da mein 30. Geburtstag immer näher rückt, muss ich Anti-Falten-Creme vielleicht wirklich langsam in Betracht ziehen...vielleicht werde ich die aber auch verschenken.

Tetesept Mandelblüte Ölbad (4,95€)

Über den Badezusatz freue ich mich sehr. Allerdings war ich zunächst etwas enttäuscht, dass es kein Schaumbad ist. Ich habe es gerade ausprobiert und bin positiv überrascht. Ich finde das Ölbad sogar auch ohne Schaum richtig super. Der Duft ist sehr dezent und angenehm. Ich habe meine Haut nach dem Bad nur leicht abgetupft und jetzt ist die Haut richtig schön weich. Sie fühlt sich an wie eingecremt, nur besser.

P2 smokey eye (2,95 €)

Ich habe den smokey eye stylist in der Farbe "060 Turn the speakers up!" erwischt; es ist ein dunkles blau. Ich hätte mir ehrlich gesagt jede andere der acht Farben dieser Serie lieber gewünscht. Aber immerhin ist er wasserfest. Soweit ich weiß, sind diese Stifte neu im P2-Sortiment und daher finde ich es schon gut, ihn jetzt testen zu können.

Colgate Max White One Fresh Zahncreme (2,85 €)

An sich kann man Zahncreme ja immer gebrauchen, aber da schon in der letzten Box eine Zahncreme war, muss diese noch ein wenig warten bis sie ausprobiert werden kann. 

____________________________________________________

Insgesamt finde ich die dm Lieblinge in diesem Monat wieder sehr schön. Immerhin habe ich für den Box-Preis von 5,- € Produkte im Wert von fast 25,- € bekommen, die auch alle wirklich gut und sinnvoll sind. Also ich bin wieder sehr zufrieden und freue mich auf die nächste Box.

Samstag, 22. September 2012

Glossybox September 2012

Nachdem die Stimmen unter den Bloggern über die Glossybox in letzter Zeit zunehmend negativer geworden sind, freue ich mich sehr, dass ich mir jetzt mal ein eigenes Bild davon machen kann.

Glossybox September 2012Glossybox September 2012

Passend zum Start des diesjährigen Oktoberfestes ist die Glossybox in einem entsprechenden Design gehalten. Die Box selbst ist in einem schönen blau und das weiße Papier unter anderem mit blauen Brezeln und Hirschköpfen versehen. Als kleines Extra gibt es Nagelfolien im typisch bayrischen Rautendesign.
Ich finde, dass das wirklich eine süße Idee ist, die Box einem bestimmten Anlass zu widmen. Das zeigt, dass sich das Glossybox-Team viele Gedanken und Mühe mit dem Design gemacht zu haben scheint. 

Glossybox September 2012

kms california Freeshape Hot Flex Spray 
(30 ml / 18,- € für 200 ml)

Dieses Spray wird durch Hitze aktiviert und gibt den Haaren Form und Festigkeit beim Styling mit Föhn und/oder Glätteisen. Ich habe es heute morgen gleich mal ausprobiert und hatte durchaus den Eindruck, dass sich die Haare schon beim Föhnen sehr leicht in Form bringen ließen. Ein Glätteisen musste ich dann gar nicht mehr benutzen. Das Spray finde ich schon mal super. Es ist eine gute Größe, um sich wirklich einen Eindruck von dem Produkte machen zu können oder es mit auf Reisen zu nehmen.

Burt's Bees Almond Milk Beeswax Hand Cream 
(7 g / 11,95 € für 57 g)

Das kleine Glastiegelchen ist ganz schön schwer und mit einer ziemlich festen und künstlich nach Marzipan riechenden Handcreme gefüllt. Die Creme fühlt sich auf der Haut aber ganz gut an und ich denke, dass sie ein schöner Begleiter in meiner Handtasche sein wird.

Kiko Make Up Milano Super Colour Eyeliner 
(1,7 ml / 6,90 € für 12 ml)

Dieser flüssige Eyeliner mit Filzspitze ist braun und hat die Farbnummer 103. Ich habe bisher noch keine Erfahrung mit diesen festeren Filzspitzen und bin daher sehr gespannt, wie er sich auftragen lässt. Bei einem ersten Swatch machte er einen sehr guten Eindruck; schön dünn und mit hoher Deckkraft. Da ich schon mehrere schwarze Eyeliner habe und nicht so sehr auf bunte Farben stehe, finde ich braun total super. Dass er wasserfest ist, freut mich um so mehr, weil bei meinen Schlupflidern eigentlich auch gar nichts anderes in Frage kommt. 

Glossybox Lipstick in Glossy Pink 
(Originalprodukt / 11,90 € für 4 g)

Dieser Lippenstift ist eine Sonderanfertigung von Kryolan speziell für Glossybox. Tja, leider erwartete mich beim Öffnen des Deckels schon eine böse Überraschung. Das Innere des Lippenstifts kam mir nämlich entgegengehüpft. Die Farbe selbst schien also nicht richtig in der Verpackung befestigt gewesen zu sein. Bei Twitter habe ich dann mitbekommen, dass ich auch nicht die Einzige bin, der das passiert ist. Ich habe die Farbe dann ganz vorsichtig wieder in die Verpackung gesteckt und leicht festgedrückt. Leider ist sie jetzt ein wenig zu lang und stößt im Inneren an den Deckel. Sowohl Farbe - ein eher alltagstaugliches und zurückhaltendes Pink - als auch Tragegefühl gefallen mir auf den ersten Blick schon mal sehr gut.

OPI Nail Lacquer 
(3,75 ml / 16,-  für 15 ml)

Leider ist bei diesem Nagellack keine Farbbezeichnung dabei. Es ist jedenfalls ein dunkles, metallisches blau. Eigentlich nicht so ganz meine Farbe, aber sie passt zum Thema der Glossybox und ich habe so eine Farbe immerhin auch noch nicht. Das ist übrigens mein erster OPI-Nagellack und daher freue ich mich, endlich auch einen zu besitzen. Ich bin gespannt, ob der für meinen Geschmack astronomisch hohe Preis der Originalgrößen der OPI-Lacke wirklich gerechtfertigt ist.

________________________________________________________

Insgesamt muss ich sagen, dass ich die Glossybox in diesem Monat wirklich gelungen finde. 
Das Motto "Oktoberfest" wurde liebevoll und stimmig umgesetzt. So komme sogar ich als Nordlicht ein wenig in Wiesn-Stimmung ;-) 
Die Produkte kann ich wirklich alle gut gebrauchen und ich freue mich über jedes einzelne sehr. 
Ob die Box mir persönlich jedoch 15,- € wert wäre, weiß ich noch nicht so richtig. Dafür muss ich erst mal austesten, wie sich die Produkte dann tatsächlich in der Anwendung machen. Aber ich denke, dass der Preis durchaus gerechtfertigt ist und alle Abonnenten ein Stück weit versöhnt sein dürften.



Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Donnerstag, 20. September 2012

[quick-tipp] Kosmetik Kosmo

Heute möchte ich euch einen kleinen Schnäppchen-Tipp ans Herz legen:

Noch bis Sonntag, den 23.09.2012 bekommt ihr dort alle Kosmetik-Kosmo-Lidschatten-Refills und -Nagellacke zum Preis von je nur 0,99 €. Ich habe mit den Produkten und dem Service schon total gute Erfahrungen gemacht und bei dem Preis muss man doch einfach zuschlagen. Hier geht's zum Shop und hier gibt es alle Infos zu der Aktion in einem Video zusammengefasst.

Mittwoch, 19. September 2012

Grundig Sport- und Reisehaartrockner HD 2509 "Move"

Meine bisherigen Erfahrungen mit Reisehaartrocknern waren alles andere als gut; sie waren äußerst klapprig, laut und hatten kaum Power. Da es jedoch schon ein paar Jahre her ist, dass ich einen Reisehaartrockner besaß, habe ich mich sehr gefreut, mal ein aktuelles Modell genauer unter die Lupe nehmen zu können.



Den Haartrockner in den Farben silber und orange finde ich optisch schon mal sehr gelungen. Das Design macht durch die freundliche Farbgestaltung und die leicht geschwungenen Formen einen ansprechenden und sportlichen Eindruck (damit kann sich natürlich auch jeder Mann blicken lassen). Durch den gummierten Griff und die geschwungene Form liegt der Haartrockner gut in der Hand. Die abnehmbare Konzentrationsdüse erlaubt es, die Hitze sehr präzise auf die gewünschten Haarpartien treffen zu lassen. Der Klappmechanismus ist einerseits leichtgängig und andererseits sehr stabil, wenn er eingerastet ist. Man muss sich keine Sorgen machen, dass er sich ungewollt wieder zusammenklappt. Auch nach mehrmaligem Auf- und Zusammenklappen war kein Klappern oder Wackeln festzustellen. Der Föhn ist mit knapp 300 g wunderbar leicht. Durch das geringe Gewicht und die kleinen Außenmaße  (zusammengeklappt 17 x 10 cm)passt dieser Haartrockner auch ins kleinste Reise- oder Sportgepäck.


Der Haartrockner hat zwei Stufen unterschiedlicher Intensität, aber leider keine Kalt-Stufe. Die Stufen scheinen sich mehr in der Intensität des Luftstroms als in der Hitze selbst zu unterscheiden. In beiden Stufen wurden meine (recht dünnen) Haare in kürzester Zeit trocken. Da habe ich keinerlei Unterschied zu meinem großen Haartrockner feststellen können.

Mit einer App habe ich mal die Lautstärke beider Stufen gemessen (keine Garantie für die Richtigkeit der Daten): 
Stufe I:  75 dB
Stufe II: 79 dB
(Im Vergleich dazu mein großer Föhn einer anderen Marke: Stufe I: 71 dB; Stufe II: 82 dB)
Ich empfinde die Lautstärke noch als angenehm und der Leistung angemessen, auch wenn der Ton etwas höher erscheint als bei einem großen Föhn.

Durch die umschaltbare Netzspannung kann der Föhn weltweit benutzt werden. Das ist für einen Reisehaartrockner natürlich eine extrem wichtige Voraussetzung.

Insgesamt kann ich diesen Haartrockner sehr empfehlen. Er ist leicht, robust, Leistungsstark und nicht zu laut; genau so sollte ein Sport- und Reisehaartrockner sein. Aufgrund des leichten Gewichts und die kompakte Form finde ich ihn sogar noch angenehmer zu benutzen als einen großen Föhn. Daher könnte ich mir durchaus vorstellen, den Haartrockner auch öfter zu Hause zu benutzen und nicht nur auf Reisen.

Eigentlich kostet der Haartrockner um die 20 €, bei Amazon habe ich ihn jedoch gerade für nur 13,99 € entdeckt. Damit wäre das Preis-Leistungs-Verhältnis erst recht angemessen.

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Samstag, 15. September 2012

Pin-Up-Look

Dies ist mein Beitrag für Project Makeup: Ein Pin-Up-Look

Pin-Up-Look bei New Swan


Für das Make-Up habe ich folgende Produkte benutzt:


  • Catrice Skin Finish Compact Powder (020 natural beige)
  • Nivea Beauté eye shadow (Desert/07)
  • MNY my shadow (110)
  • essence gel eyliner  (01 Midnight in Paris)
  • Catrice Smokey Eyes Pencil (010 The Black Earl)
  • P2 Limitless Wimpern
  • Astor Big & Beautiful False Lash Look Volume Mascara
  • Catrice Absolute Eye Colour (080 Go, Charlie Brown!) für die Augenbrauen
  • MNY my blush (501)
  • P2 Pure Color Lipstick (090 Red Square)
  • diverse Pinsel

Für die Frisur benötigt ihr folgendes Equipment:


  • Bürste
  • Kamm
  • Haarspray
  • Haarklemmen
  • Haargummi
  • Tuch

Und ich finde, dass dieser Duft ganz wunderbar zu dem Look passt:






Freitag, 14. September 2012

Catrice Hollywood's Fabulous 40ties

Ich bin gestern (endlich) der Limited Edition "Hollywood's Fabulous 40ties" von Catrice über den Weg gelaufen.

Mitgenommen habe ich

  • Links: Ultimate Nail Lacquer "C01 Red Butler"
  • Mitte: Velvet Lip Colour "C01 Red Butler"
  • Rechts: Ultimate Nail Lacquer "C03 Marlene's Favourite"

Das Design der kompletten LE finde ich total schön. Die schlichten Verpackungen (wie die der Lippenstifte des Standardsortiments) wirken sehr elegant und haben durch das dezente florale Muster doch das gewisse Etwas. Schön finde ich auch, dass Nagellacke und Lippenstifte mit Namen und Farben aufeinander abgestimmt sind. Sowohl die gesamte Farbauswahl als auch die  Namensgebung der Produkte in Anlehnung an die 40er Jahre finde ich sehr gelungen.

Der Lippenstift


Das matte Finish dieses Lippenstifts gefällt mir ausgesprochen gut. Obwohl er matt ist, trocknet er die Lippen nicht übermäßig aus. Das ist eine selten anzutreffende und daher umso erfreulichere Kombination. (Wem das zu trocken ist, der sollte vielleicht den in der LE angebotene Gloss mal dazu ausprobieren.)

Die Farbe ist schon echt der Hammer. Es ist ein richtig schön beeriger Rotton; perfekt für den anstehenden Herbst. Die Farbe lässt den Mund zwar etwas kleiner wirken, aber das haben dunkle Farben nun mal so an sich. 

Der Lippenstift lässt sich super auftragen und die Haltbarkeit ist erstaunlich gut. Man merkt den Lippenstift kaum auf den Lippen und er ist somit total angenehm zu tragen.



oben: ohne Lippenstift
unten: Red Butler

 Die Nagellacke

Jeweils auf der linken Seite der Bilder haben wir "Red Butler" und auf der rechten Seite "Marlene's Favorite".

Red Butler lässt sich dank des für Catrice typischen breiten Pinsels absolut problemlos auftragen. Da gibt es nichts zu meckern. Die Farbe ist, wie auch beim Lippenstift, der Hammer. Einen perfekt zum Lippenstift passenden Nagellack zu haben, finde ich total super. Das Finish ist sogar ohne Überlack richtig schön glatt und glänzend.

Marlene's Favourite jedoch hat bei mir leider einen "Montagspinsel". An einer Ecke ist er nicht ganz sauber geformt und das hat schon recht große Auswirkungen; das Auftragen gestaltet sich dadurch äußerst schwierig. Die Farbe ist eher dezent und gefällt mir ebenfalls total gut. Das Finish nicht übermäßig glänzend, aber doch sehr schön ebenmäßig.

Beide sind mit der zweiten Schicht deckend und trocknen durchschnittlich schnell.




Zur Haltbarkeit kann ich jetzt noch keine Angaben machen, aber ich werde an dieser Stelle ein Update einfügen, sobald ich was dazu sagen kann.



"Marlene's Favorite" mit einer kleinen Macke

Insgesamt finde ich diese Limited Edition richtig gelungen. Ich hätte gern die komplette LE gekauft, aber auf Rücksicht auf den Geldbeutel habe ich es dann doch schweren Herzens bei den drei gekauften Produkte belassen. Nachdem ich den Lippenstift ausprobiert habe, hätte ich aber zumindest gern noch den zu Marlene's Favorite passenden Lippenstift. Ich hoffe, ich finde ihn noch irgendwo.

Die Produkte, die mit zu mir nach Hause durften, haben mich wirklich überzeugt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei den Produkten wirklich in Ordnung. Die Nagellacke kosten je 2,45 € für 10 ml und der Lippenstift 3,95 € für 3,8 g. Von mir gibt es daher eine eindeutige Kaufempfehlung!

Redfriday :: KW 37

Dies ist mein Bild für den #redfriday von Caro mit Red Butler aus der Limited Edition "Hollywood's Fabulous 40ties" von Catrice.


Donnerstag, 13. September 2012

[tag] Girls Film TAG

Steff von 4 happy times hat mich zu dem Thema "Mädels-Filme und -Serien" getaggt.


Worum genau geht es?

An sich ist es ganz einfach: Man sucht sich 3 seiner liebsten "Mädchenfilme" & 3 Lieblingsserien für Mädels aus und stellt diese kurz vor bzw. sagt, warum man sie anderen empfehlen würde.
Man muss diese nicht zwingend auf DVD haben ;)



Generell muss ich sagen, dass ich so richtigen "Girly-Sachen" schon langsam entwachsen bin und auch sonst lieber mal ne schöne Science-Fiction-Serie oder einen dramatischen Film sehe. Aber ich krame in meinen Vorlieben jetzt einfach mal die girly-mäßigsten Filme und Serien raus, die mir einfallen. Auf eine Vorstellung der einzelnen Empfehlungen verzichte ich aber, weil ich denke, dass sowieso jede und jeder sie kennen dürfte.


Serien

Grey's Anatomy - weil man bei fast jeder Folge in Tränen ausbrechen könnte

Gilmore-Girls - wegen des guten Humors und weil dort irgendwie immer Herbst ist

Doctor's Diary - weil die Serie immer hart an der Grenze zum total Durchgeknallten ist


Filme

Eat, Pray, Love - weil Sinnsuche hart und schön zugleich sein kann

Wie ein einziger Tag - weil es eine so schöne Liebesgeschichte (von Nicholas Sparks) ist

Der Teufel trägt Prada - weil es leichte Kost ist, die schön viel Mode und Make-Up zum Thema hat


Aus akuter Zeitnot tagge ich heute einfach mal jeden, der mitmachen möchte. 
Schreibt mir doch den Link zu eurem Blogpost in die Kommentare, wenn ihr auch mitgemacht habt.


Mittwoch, 5. September 2012

fitbit ultra Tracker - Schritt für Schritt aktiv

Ich hatte euch ja schon vor einiger Zeit kurz den fitbit ultra Tracker vorgestellt und habe ihn seit dem einem ausführlichen Test unterzogen. Dieses kleine Gerät misst die Aktivität und wertet das Bewegungs- und Essverhalten aus.



Der Tracker und sein Zubehör

Der Tracker hat ungefähr die Größe eines USB-Stick und kann ganz einfach an der Hose oder am BH angebracht werden. Der mitgelieferte Clip wird eigentlich kaum benötigt, da der Tracker selbst gut an der Kleidung hält. Der Tracker ist wirklich unauffällig und kann auch gut in der Hosentasche versteckt werden.
Die Ladestation dient in der erster Linie dem Aufladen des Akkus; er hält ca. eine Woche. Zum Synchronisieren muss sich der Tracker nur für kurze Zeit in einem Abstand von max. 5 m um die angeschlossene Ladestation befinden. Die Daten werden auch ungefähr eine Woche lang gespeichert, so dass man nicht gezwungen ist, täglich eine Synchronisation durchführen zu müssen.
Das mitgelieferte Textilarmband dient dazu, den Tracker nachts am Handgelenk zu befestigen, um die Schlafaktivität aufzuzeichnen.



Die Funktionen

Der Tracker zeichnet viele Werte auf, während man ihn trägt. Durch das Drücken der einzigen Taste auf dem Tracker kann man zwischen den aufgezeichneten Werten wechseln. Die aktuelle Uhrzeit, ein selbst programmierbarer Begrüßungstext und ab und zu ein motivierendes Wort werden ebenfalls angezeigt.

Schritte / Strecke in km / verbrannte Kalorien
Stockwerke / Aktivitätsindex / Stoppuhr bzw. Schlafaufzeichnung

Die Online-Tools

Nach einer kurzen Anmeldung auf der Website von fitbit, stehen einem viele kostenlose Online-Tools zur Verfügung. Neben den Daten, die der ultra Tracker liefert, kann man viel weitere Werte manuell aufzeichnen und verfolgen. Die zahlreichen Diagramme geben Aufschluss über die eigene Aktivität (z.B. Sport oder Hausputz), die Ernährung (Lebensmittel und Wasserzufuhr) und den Gesundheitszustand  (z.B. Blutdruck und Wohlbefinden). Man kann sich auch eigene Ziele setzen, die man erreichen möchte (z.B. eine bestimmte Zahl an Schritten am Tag zu schaffen) und auch für gewisse Erfolge Abzeichen sammeln. Indem man sich über das Online-Tool mit Freunden verbindet, kann die eigene Motivation zu mehr Bewegung noch angeheizt werden.
Ich bekomme nun wöchentlich per E-Mail eine zusammenfassende Auswertung meiner Daten zugeschickt. Man könnte seine Ergebnisse sogar über seinen wordpress-Blog oder Twitter täglich oder wöchentlich automatisch veröffentlichen lassen.
Die Online-Tools sind komplett auf deutsch, nur die Lebensmittel-Liste ist (noch) auf englisch, aber diese soll bald auch in deutsch verfügbar sein.





Die App

Die fitbit App ist ebenfalls kostenlos und sowhl für Android als auch für Apple erhältlich.
Neben dem Dashboard, welches die aufgezeichneten Werte zeigt, kann man Aktivitäten, Lebensmittel, Wasserzufuhr und Gewichtsveränderungen des aktuellen Tages aufzeichnen. Das ist natürlich praktisch, wenn man mit der Aufzeichnung nicht erst warten muss, bis man am heimischen Computer sitzt. Bis dahin könnte man schließlich schon mal das ein oder andere Schokoladenstückchen vergessen haben.
Die App ist auf deutsch, aber leider ist auch hier die Lebensmittel-Liste noch auf englisch.



Mein Fazit

Der Tracker ist gut verarbeitet und sowohl er selbst als auch die Online-Tools und die App sind einfach zu bedienen.
Die Schlafaufzeichnung finde ich besonders interessant. Das Textilarmband ist angenehm zu tragen und stört beim Schlafen überhaupt nicht. Schließlich trägt ein guter Schlaf stark zum Wohlbefinden am Tage bei. So kann man herausfinden, was einen besser oder schlechter schlafen lässt und kann entsprechend die Schlafsituation optimieren.
Die Lebensmittelaufzeichnung ist zu Beginn noch mühsam, aber wenn man die häufig verzehrten Lebensmittel erstmal in der Schnellauswahl hat, geht die Dokumentation der Ernährung recht schnell. Wenn die Lebensmittel erst mal auf deutsch zur Verfügung stehen, wird es sicher noch komfortabler.
Mir gefallen die vielen aufschlussreichen Diagramme richtig gut. Sie bieten eine genaue Analyse von Bewegung und Ernährung, die einem die nackten Fakten vor Augen führt. Die Gegenüberstellung von zugeführten und verbrannten Kalorien hat mir zumindest gezeigt, wo in letzter Zeit meine zusätzlichen Kilos hergekommen sind:


Insgesamt gefällt mir mein neuer kleiner Begleiter richtig gut. Für ca. 100,- € ist er zwar kein Schnäppchen, aber er ist schließlich auch kein einfacher Schrittzähler. Die vielen Zusatzleistungen bieten ein tolles Paket, um das eigene Aktivitätsniveau zu verfolgen und sich selbst zu mehr Bewegung zu motivieren. Wenn ich sehe, dass meine Aktivität an einem Tag noch nicht so berauschend war, mache ich einfach noch einen kleinen Spaziergang, um mein Tagesziel doch noch zu erreichen.

Kaufen kann man den Tracker direkt auf der Website von fitbit oder Amazon (und bei Karstadt soll es die auch geben).

Da ich leider keine Waage habe, kann ich mein Gewicht nicht parallel zu meinem Aktivitätsniveau und meiner Ernährung verfolgen. Das würde ich jedoch sehr interessant finden. Hierfür dürfte aber die intelligente WLAN Waage aria von fitbit sehr nützlich sein. Die Daten, die die Waage ermittelt, werden nämlich direkt per WLAN in das Online-Tool eingebunden.

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Dienstag, 4. September 2012

LUSH - Do Knot Disturb

Heute stelle ich euch das Geschenkset "Do Knot Disturb" von LUSH vor. Es beinhaltet die Sex Bomb Badekugel, Dirty Toothy Tabs, Soft Coeur Massagebar und Lust Seife. Das Set wurde ursprünglich für den Valentinstag zusammengestellt, ist jetzt jedoch dauerhaft erhältlich. Das Thema des Sets: Lust und Liebe.


 



Sex Bomb Badekugel (vegan, Einzelpreis: 5,25 €)

Diese Badekugel besteht unter anderem aus Jasmin und Ylang Ylang und außerdem ätherischen Ölen, denen man eine aphrodisierende Wirkung nachsagt. Leider ist nach dem Auflösen der Badekugel im Wasser nicht mehr viel von dem schönen Geruch übrig. Auch wenn ich ansonsten eher dezente Düfte mag, hätte er hier ruhig etwas intensiver sein dürfen.
Der "Sprudel-Effekt" ist ganz lustig, aber leider ist der viel zu schnell vorbei. Übrig bleibt eine recht labberige Reispapieblume, die ein wenig traurig auf dem Wasser schwimmt.
Wenn bei dem Bad irgendeine romantische Stimmung aufgekommen sein sollte, wäre mir diese wohl rasch wieder vergangen, wenn ich die starken Abfärbungen in meiner Badewanne betrachte. Da kommt in mir eher die reinliche Hausfrau durch, die noch schnell die Wanne schrubben muss.
Ich muss schon sagen, dass ich leider ein wenig von der Sex Bomb enttäuscht bin. Abgesehen davon bevorzuge ich generell eher Schaumbäder; dann kommt bei mir erst so richtig Wohlfühlstimmung auf.


Dirty Toothy Tabs (vegan, 40 Stück, Einzelpreis: 4,65 €)

Die Toothy Tabs haben mich hingegen positiv überrascht. Bei solch einer Darreichungsform von Zahnpasta war ich natürlich erst einmal skeptisch. Aber es funktioniert richtig gut. Tab zerkauen (nicht aus Versehen runterschlucken) und dann wie gewohnt mit der angefeuchteten Zahnbürste putzen. Der beim Putzen entstehende Schaum ist wie bei einer normalen Zahnpasta; sogar noch ein wenig mehr. Die Toothy Tabs sind sehr mild im Geschmack, allerdings habe ich den Eindruck, dass sie etwas seifig schmecken. Das finde ich nicht ganz so lecker. Aber insgesamt konnten mich diese Tabs doch überzeugen. Ich könnte mir jedoch trotzdem nicht vorstellen, dauerhaft auf solche Tabs umzusteigen.
Den Gedanken, ein Zahnpflegeprodukt in so ein Liebes-Geschenkset zu packen finde ich sowohl nahe liegend als auch lustig. Empfindliche Seelen könnten dies jedoch als gewisse Anspielung verstehen.


Soft Coeur Massagebutter (vegetarisch, 30 g, Einzelpreis: 8,35 €)

Die Massagebutter kann man zwischen den Handflächen schmelzen lassen oder direkt über die Haut streichen. Sie schmilzt dann auf der Haut und hinterlässt einen cremigen Film. Nach dem Auftragen lässt sich die Haut ganz wunderbar massieren. Das Gefühl auf der Haut ist wirklich schön und hält auch noch länger an.
Die Honig-Schokoladenbutter hat einem Kern aus Kakao, welcher auf der Haut braune Flecken hinterlassen kann. Diese sollen angeblich abgeschleckt werden können. Ich habe mich allerdings noch nicht getraut, das auszuprobieren. Aber auch dann finde solch braune Streifen auf der Haut doch eher unschön. Der Duft gefällt mir wahnsinnig gut. Manche Produkte von LUSH riechen mit persönlich zu stark, aber diese Massagebutter riecht total dezent und angenehm. Dies ist mein Favorit aus dem Geschenkset.


Lust Seife (vegan, 100 g, Einzelpreis: 7,95 €)

Die Lust Seife ist anfangs noch etwas kantig und groß und liegt dadurch beim Waschen der Hände nicht so gut in der Hand. Aber nach ein paar Malen Händewaschen bessert sich das bereits. Das Seifenstück riecht relativ stark nach Jasmin und hinterlässt im Bad und an den Händen einen schönen Duft. Was mir nicht so gut gefällt ist, dass die Seife recht starke rosa Flecken im Waschbecken hinterlässt, wenn man nicht aufpasst.


Bei LUSH wird ja in der Regel auf überflüssiges Verpackungsmaterial verzichtet. Und so kann man das Do Knot Disturb Tuch (es wird übrigens aus recycelten Plastikflaschen hergestellt) als Haarband oder auch als sexy Augenbinde (Vorschlag von der LUSH-Website) verwenden.
Das Produktschildchen kann man als Türschild benutzen, um in zweisamen Stunden ungestört zu sein.
Ich finde, das sind sehr schöne Gimmicks, die das Geschenkset abrunden und so kann wirklich jedes Stück des Sets sinnvoll genutzt werden.

Insgesamt finde ich das Do Knot Disturb Geschenkset sehr gelungen; das Thema ist sehr stimmig umgesetzt. Wer also nichts gegen die meist recht intensiven Düfte von LUSH-Produkten hat, wird sich sicher darüber freuen. Allerdings käme wohl nur die Massagebutter als Nachkaufprodukt für mich in Frage.

Das Geschenkset kostet 29,95 € und kann online oder in einem der deutschlandweit vertretenen LUSH-Shops (z.B. in der Spitaler Straße und demnächst auch im Elbe-Einkaufszentrum in Hamburg) gekauft werden.


Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Sonntag, 2. September 2012

essence colour & go "115 redvolution"

Diesen Lack hatte ich in meiner Box mit dm Lieblingen und musste ihn gleich mal ausprobieren.


Die Farbe gefällt mir richtig gut; ein knalliges Erdbeer-Rot (mir scheint, ein ganz kleiner Hauch Orange ist auch dabei). Das Auftragen des Lackes gelingt problemlos, sowohl mit einer dickeren als auch mit zwei dünnen Schichten. Der neue, breite Pinsel der colour & go Lacke ist wirklich ganz gelungen. Allerdings hat der Lack auch nach der zweiten Schicht noch nicht komplett gedeckt. Man kann immer noch die weiße Nagelspitze durchscheinen sehen. Das finde ich dann doch suboptimal, weil ich weder Zeit noch Lust habe, mehr als zwei Schichten aufzutragen. Die Haltbarkeit ist durchaus in Ordnung. Am zweiten Tag hatte ich zwar schon ein wenig Tip-Wear (an der Nagelspitze war der Lack schon etwas abgetragen), aber ansonsten sieht er noch einwandfrei aus. Am dritten Tag war der Lack dann aber schon an ein paar Stellen abgeplatzt.


Insgesamt bin ein wenig hin- und hergerissen was die Beurteilung dieses Lackes angeht. An sich ist die Qualität gut, aber die Deckkraft etwas mau. Die Farbe ist aber doch ein richtiger Hingucker. Bei einem Preis von 1,55 € für 8 ml kann man einen Kauf durchaus wagen.


Samstag, 1. September 2012

LUSH Massagebutter "Peace"

Heute stelle ich euch die Massagebutter "Peace" von LUSH vor. Dies ist mein erstes Produkt von LUSH und ich war daher besonders gespannt es auszuprobieren.

Die Massagebutter hat folgende Maße: 10 x 6 x 2 cm und erinnert an ein Seifenstück. Das ovale Stück liegt gut in der Hand während man es über die Haut gleiten lässt. Das Produkt hinterlässt bei Kontakt mit der warmen Haut einen sanften Film, den man dann schön einmassieren kann.
Schon wenn man das Stück Massagebutter in die Hand nimmt, fängt es förmlich an zu schmelzen. Das Gefühl auf der Haut ist total angenehm und die Pflege scheint sehr reichhaltig. Eben wegen dieser intensiven Pflegewirkung, würde ich sie vielleicht eher für kühlere Tage empfehlen.
Der Geruch gefällt mir persönlich nicht so gut. Auch wenn die Produktbeschreibung in der Richtung nichts explizit hergibt, erinnert mich der Geruch recht stark an Lavendel. Das würde ja hinsichtlich der beabsichtigten beruhigenden Wirkung und Namensgebung Sinn machen. Allerdings verfliegt diese starke Lavendel-Note nach einer gewissen Zeit und dann ist der Duft auch für mich ganz angenehm.

Da die Massagebutter umweltfreundlich nur in Papier verkauft wird, finde ich die ebenfalls bei LUSH erhältliche Metalldose zum Aufbewahren und Mitnehmen sehr praktisch.


Insgesamt finde ich das Konzept von LUSH einfach sehr sympathisch und auch das Produkt selbst kann überzeugen. Sowohl Anwendung als auch Wirkung gefallen mir sehr gut. Der Geruch ist nicht so meiner, aber sowas ist ja auch immer Geschmackssache. Schön finde ich auch, dass es sich um ein veganes Produkt handelt. Mit 14,95 € für 65 g ist die Massagebutter zwar kein Schnäppchen, aber doch ihr Geld wert. Sie scheint auch recht ergiebig zu sein, aber da mir der Duft nicht zusagt, mag ich das leider nicht so richtig austesten.

Erhältlich sind die Produkte online oder in einem der deutschlandweit vertretenen LUSH-Shops (z.B. in der Spitaler Straße und demnächst auch im Elbe-Einkaufszentrum in Hamburg).

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Kleine Anmerkung am Rande: Ende der 90er habe ich als Teeny in dem Heimatort der LUSH-Produkte (Poole, Dorset, UK) einen kleinen Sprachurlaub gemacht. Da kann man mal wieder sehen, wie klein die Welt doch ist.

... und hier schon mal ein kleiner Ausblick auf ein LUSH-Produkt, von dem ich euch dann in Kürze berichten werde: