Google+

Dienstag, 31. Juli 2012

Juli Favoriten 2012

Meine Lieblinge im Juli

...duftet wunderbar nach Himbeer-Sahne-Bonbons (LE)

...riecht wunderbar und pflegt die Haut

...Little Red Dress von Catrice
geht leider aus dem Sortiment

...wirklich schön, nur leider nicht wasserfest

...Shimmery Taupe (LE) sieht toll aus
und riecht für einen Lidschatten überraschend gut




Sonntag, 29. Juli 2012

Eyeliner-Experimente

Da ich mich beim Schminken meiner Augen ja immer noch ein wenig ungeschickt anstelle, habe ich mal ein paar Experimente mit Eyelinern gemacht. Dabei habe ich unterschiedliche Stile und Methoden ausprobiert, um zu sehen, was am Einfachsten geht und was am Besten aussieht.

Dabei kamen folgende Produkte (quasi als Basis-Ausrüstung) zum Einsatz:

Wattepads und Wattestäbchen
The Body Shop Camomile Gentle Eye-Make-Up Remover
Astor Big&Beautiful False Lash Look Volume Mascara
Beliance Moosgummi-Applikator
Catrice 2-in-1 Pinsel
P2 eyebrow EXPRESS 021 perfect brunette


Die Mascara war in meiner Juli Pink Box und gefällt mir total gut. Bisher war ich kein Fan von so dicken, gebogenen Bürsten, aber mit dieser komme ich super zurecht. 

Den Moosgummi-Applikator habe ich kürzlich zum Verwischen von Kajal gekauft. Ich muss jedoch sagen, dass er dafür eigentlich nicht weich genug ist. Es ist ziemlich unangenehm, damit über die empfindliche Haut am Auge zu streichen. Ich kann ihn daher leider nicht empfehlen.

Der Eyeliner Pinsel von Catrice gefällt mir sehr gut. Die Pinsel sind sehr dünn und Gel-Eyeliner lässt sich damit super auftragen.

Noch ein Wort zum Eye-Make-Up Romover von The Body Shop: Er entfernt nicht-wasserfestes Augen-Make-Up schon sehr gut, allerdings brennt er manchmal in den Augen. Er wird zwar als "mild" bezeichnet, aber so ganz kann ich das leider nicht unterschreiben.



Diese Variante mit verwischtem schwarzen Kajal - hier dem Catrice Smokey Eyes Pencil - trage ich zur Zeit sehr gern. Dabei trage ich den Kajal ganz dicht am gesamten oberen und unteren Wimpernkranz auf, weil die Wimpern dann optisch voller am Ansatz wirken. Mit dem Pinsel geht das Verwischen wirklich sehr gut. Schade nur, dass der Pencil nicht wasserfest ist und daher die Haltbarkeit nicht optimal; nach einer gewissen Zeit hat sich die Farbe fast auf dem gesamten Lid verteilt.


Bei der Variante mit braunem Kajal - hier mit einem uralten Kajal-Stift in Espresso 60 von Oil of Olaz - habe ich die Farbe nur am äußeren Augenwinkel am oberen und unteren Wimpernkranz aufgetragen. Das lässt die Augen etwas breiter erscheinen und ist dabei nicht so extrem wie ein Kajal in schwarz. Ich könnte mir gut vorstellen, das so öfter zu tragen. Allerdings müsste ich mir dann wohl erst noch einen neuen braunen Kajal zulegen. Mit dem "Teddy" von essence kam ich leider nicht so gut zurecht.


Hier habe ich jeweils loose eye shadow aus einer alten sun city LE von P2 über schwarzem bzw. weißem Kajal aufgetragen. Mir gefällt dieser Effekt sehr gut, wobei ich wohl in beiden Fällen den Strich etwas schmaler hätte machen sollen. So wirkt das etwas "balkig". Für den Sommer finde ich farbige Eyeliner mit Lidschatten aber sehr schön und man muss nicht extra einen farbigen Kajal dazu kaufen.


Mit Gel-Eyeliner kam ich bisher nicht so wirklich zurecht. Dieses Mal hat es einigermaßen geklappt. Allerdings musste ich noch sehr stark mit einem mit Eye-Make-Up Remover getränkten Wattestäbchen korrigieren. Es erfordert wohl noch ein wenig mehr Übung bis das auf Anhieb klappt. Ich habe jedoch festgestellt, dass ich doch recht lange nach dem Auftragen warten muss, bis ich die Augen öffnen darf. Andernfalls verteilt sich der Gel-Eyeliner auf dem gesamten Lid und das soll natürlich nicht sein. Wenn er allerdings erstmal trocken ist, ist dieser wasserfeste Gel-Eyeliner kaum verwüstlich.


Den Liner Definer von Maybelline hätte ich eigentlich auch gern ausprobiert, aber das schwarz war einfach zu schwach, um damit noch etwas anständiges zaubern zu können. Vermutlich liegt es daran, dass er inzwischen schon etwas betagter ist; als er neu war, war das schwarz noch um einiges intensiver. Ich hatte außerdem das Gefühl, dass die Farbe stark in die Hautlinien verläuft. Generell finde ich diese Filzstift-Spitzen sehr schön und könnte mir durchaus vorstellen, solche Stifte in Zukunft noch mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Ich werde auch in Zukunft noch weitere Varianten mit Eyeliner ausprobieren bzw. diese versuchen zu perfektionieren. 

Habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps für mich?
Wie tragt ihr euren Eyeliner am Liebsten?

Mittwoch, 25. Juli 2012

[eotd] Alltags-Look

Nachdem ich kürzlich ein wenig gejammert habe, dass mir einfach keine schönen Augen-Make-Ups gelingen wollen, habe ich mich jetzt mal an einem ganz dezenten Alltags-Look versucht. Ich muss ja nicht gleich mit Knallfarben starten, die keine kleinen Fehler verzeihen würden. Ich habe mir bei diesem Augen-Make-Up auch die Tipps, die ich von meinen lieben Leserinnen bekommen habe, zu Herzen genommen und versucht, sie zu befolgen. 



Ansonsten finde ich das Augen-Make-Up schon relativ in Ordnung so. Es ist natürlich sehr dezent, aber das finde ich für den Alltag auch gut so.
Ich muss sagen, dass mir die Mascara schon mal nicht so gut gefällt; die ist einfach zuuuuuu "natürlich". Sprich: Man sieht sie kaum. 
Und ich hätte vermutlich auch die unteren Wimpern tuschen sollen, oder? 
Vielleicht hätte ich auch von dem braunen Lidschatten etwas am unteren Wimpernkranz auftragen sollen. Was meint ihr?
Mir ist aufgefallen, dass ich bisher beim Auftragen eines Lidschattens in der Lidfalte wohl immer etwas zu ungeduldig gewesen bin. Es scheint sehr wichtig zu sein, den Lidschatten ganz langsam in mehreren Schichten aufzubauen und dann die Ränder leicht zu verblenden. 

Diese Produkte habe ich verwendet:


Und so habe ich es gemacht:

  1. Als Erstes: Lidschattenbase (von essence) auf das gesamte Lid auftragen
  2. Den weißen Lidschatten (uralt, von Astor) habe ich mit dem Lidschattenpinsel (essence, zweiter von oben) auf das gesamte Lid bis zur Augenbraue aufgetragen
  3. Anschließend den braunen Lidschatten (My First Copperware Party von Catrice) mit dem Smokey-Eyes-Brush (essence, dritter von oben) in die Lidfalte aufgetragen
  4. Mit einem recht fluffigen Pinsel (hier die breite Seite des Doppelpinsels von essence (LE), vierter von unten) habe ich die Ränder des braunen Lidschattens ein wenig verblendet
  5. Mit einen abgeschrägten Eyeliner-Pinsel (essence, erster Pinsel von oben) habe ich mit dem braunen Lidschatten den oberen Wimpernkranz etwas verdichtet
  6. Zum Schluss: Augenbrauen & Wimpern

Habt ihr noch mehr Tipps für mich, was ich besser machen kann?

Montag, 23. Juli 2012

Beauty-Frust

Also, nachdem ich mich nun seit fast einem Jahr intensiver mit Make-Up beschäftige, muss ich heute mal meinen Frust ablassen. Ich weiß langsam einfach nicht mehr, was ich falsch mache. Theoretisches Wissen habe ich mir inzwischen zur Genüge angeeignet, aber an der praktischen Umsetzung hapert es gewaltig. Ich frage mich wirklich, woran es liegt, dass mir einfach keine schönen Augen-Make-Ups gelingen wollen. 

Beauty-Frust bei New Swan


Liegt es an meinen Augen?
Liegt es an den Pinseln?
Liegt es an den Produkten?
Oder liegt es schlicht und einfach an meinen eigenen Fähigkeiten?

Ich weiß es einfach nicht!

Ich habe mir unendlich viele Tutorials auf YouTube und diversen Blogs angesehen und mir schon so viele gute Tipps abgeguckt. Ich trage diesen Lidschatten auf das gesamte Lid auf und jenen nur in die Lidfalte, ich verblende und highlighte...doch es sieht einfach nicht so aus, wie es sollte. Ich sehe aus als würde ich keinen Spiegel besitzen oder als hätte ein dreijähriges Kind sich mit seinem Tuschkasten an meinem Gesicht austoben dürfen.
Greife ich zu Brauntönen, sehe ich aus als hätte ich sieben Tage nicht geschlafen; nehme Grüntöne, sehe ich aus wie verprügelt; nehme ich schwarz, könnte man glatt denken, ich sei frisch von den Toten auferstanden...

Aber ich lasse mich davon nicht entmutigen. Ich werde auch in Zukunft üben und irgendwann wird es dann hoffentlich mal klappen.

Verratet mir doch, wie ihr das Schminken gelernt habt und ob ihr vielleicht noch ein paar gute Tipps für mich habt.

Dienstag, 17. Juli 2012

Catrice Schnäppchen-Tipp

Bei Catrice wird demnächst das Sortiment umgestellt und daher sind einige Produkte aktuell auf 1,75 € reduziert, die nicht in das neue Sortiment übernommen werden. Ich hätte natürlich noch viel mehr kaufen können, aber fürs Erste habe ich mich nur für diese beiden Produkte entschieden. Und  genau diese beiden möchte ich euch einfach mal ans Herz legen, weil sie mir so gut gefallen. 

Also: zuschlagen!

Defining Duo Blush  050 Apricot Smoothie
Defining Duo Blush
050 Apricot Smoothie
Colour Show Colour & Stay Lip Gloss 060 Little Red Dress
Colour Show Colour & Stay Lip Gloss
060 Little Red Dress

Samstag, 14. Juli 2012

Fishtail Braid Nails

Eigentlich bin ich ja kein großer Fan von Nagellack-Spielereien. Allerdings habe ich bei Honey and Milk eine ganz witzige Lack-Idee entdeckt, die ich dann doch mal ausprobieren wollte. Bei dieser Variante trägt man den Nagellack im Stil eines Fischgräten-Musters (wie bei einem Zopf) auf. 


So ganz perfekt ist es noch nicht geworden, aber für einen ersten Versuch schon ganz vorzeigbar, denke ich. Mir persönlich gefällt es, nur einen Nagel in diesem Stil zu lackieren, weil ich es ansonsten recht unruhig finde.

Benutzt habe folgende Produkte:

essence colour & go "111 english rose"

Jessica (deckend weiß, den Farbnamen weiß ich leider nicht mehr)

Kosmetik Kosmo "Brombadour"


Freitag, 13. Juli 2012

Balea Creme-Öl Duschen im Überblick

Balea Creme-Öl Duschen im ÜberblickDa meine Haut recht trocken und empfindlich ist, mag ich Duschprodukte mit intensiv pflegenden Ölen sehr gern. Die Creme-Öl Duschen von Balea versprechen ein samtweiches Duscherlebnis, das dank der Öle selbst sehr trockene Haut fühlbar zart pflegen soll. Und das auch noch zu einem sehr günstigen Preis. 
Das musste ich natürlich ausprobieren und da ich mich nicht entscheiden konnte, mussten alle drei Sorten mit nach Hause.

Die Verpackung gefällt mir sehr gut. Alle drei sehen schön aus und lassen sich gut öffnen und schließen. Da sie sich auch auf den Kopf stellen lassen, lässt sich auch der letzte Rest aus den Flaschen rausholen.
  
  
Balea Creme-Öl Duschen im ÜberblickAprikosenkernöl & Milchprotein 

- frischer Duft (nach Aprikose)
- sehr flüssig
- lässt sich durch die flüssige Konsistenz nicht so gut auftragen
- geringe Pflegewirkung






Balea Creme-Öl Duschen im Überblick
Olivenöl & Milchprotein


- kein besonders frischer Duft (Olive halt)
- sehr dickflüssig (lässt sich schon etwas schwer entnehmen)
- angenehm auf der Haut (lässt sich gut verteilen)
- geringe Pflegewirkung





Balea Creme-Öl Duschen im Überblick
Marulanussöl & Milchprotein


- schöner Duft (auch leicht frisch, aber eher nussig-milchig)
- schöne Konsistenz; nicht zu fest und nicht zu flüssig
- man merkt schon beim Einschäumen die pflegende Wirkung
- intensive Pflegewirkung, die noch länger anhält






Balea Creme-Öl Duschen im ÜberblickDie Creme-Öl Duschen von Balea kosten 0,95 € für 250 ml. Das Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich sehr gut. Die Ergiebigkeit ist absolut in Ordnung und nicht zu beanstanden.

Mein Favorit ist ganz eindeutig "Marulanussöl & Milchprotein".




Dienstag, 10. Juli 2012

Wrap-Around-Zopf von HairSecrets


Wrap-Around-Zopf von HairSecrets
Von HairSecrets habe ich die Möglichkeit erhalten ein weiteres Haarteil aus ihrem Sortiment zu testen. Dieses Mal handelt es sich um ein Haarteil der hairdo.-Kollektion von Jessica Simpson und dem Stylisten Ken Paves. 

Der Zopf ist aus stylbarem Kunsthaar, das sogar gefönt und mit einem Glätteisen bzw. Lockenstab in Form gebracht werden kann. Die Farbe  (Nussbraunmix) passt ganz gut zu meiner Haarfarbe und so fällt die kleine Schummelei überhaupt nicht auf. Das Haar fühlt sich zwar leicht künstlich, aber dennoch sehr gut an. Der Zopf hat eine schöne Länge von ca. 45 cm. Man kann viele schöne Stylings damit zaubern, die mit ein wenig mehr Haar einfach besser zur Geltung kommen. Obwohl der Zopf relativ schwer ist, ist er sehr angenehm zu tragen und ich hatte auch noch zu keinem Zeitpunkt Angst, ihn zu verlieren. Allerdings habe ich den Zopf auch noch nicht  bis an die Grenzen seiner Belastbarkeit ausgetestet.


In der beigefügten Anleitung steht, dass man das Haarteil an einem Dutt oder Zopf anbringen kann. Ich muss jedoch sagen, dass es mit einem Dutt nicht so gut funktioniert hat, weil er einfach zu dick war. Mit einem Zopf ist das Befestigen aber sehr einfach. 
Das Haarteil wird mit mit den kleinen Halterungen hinter den Zopf gesteckt, um diesen herum gewickelt und durch einen kleinen Klettverschluss fixiert. Durch eine Extra-Strähne, die man um den Ansatz des Zopfes wickelt, wird der Ansatz kaschiert. Im Lieferumfang sind zum Befestigen der Strähne zwei Haarklemmen enthalten.

Wrap-Around-Zopf von HairSecrets
So befestigt man den Zopf


Obwohl ich zunächst ein wenig skeptisch war, hat mich dieser Zopf doch überzeugen können. Er lässt sich leicht befestigen und sieht gut aus. Besonders gut gefällt mir, dass man ihn auf viele verschiedene Arten tragen kann. Diesen wrap-around-Zopf kann man bei HairSecrets für 49,- € (inkl. MwSt, zzgl. Versand) bestellen. Den Preis finde ich dafür durchaus angemessen, weil der Zopf auf mich durchaus einen qualitativ hochwertigen Eindruck macht.

Styling-Beispiele

Wrap-Around-Zopf von HairSecrets

Wrap-Around-Zopf von HairSecrets

Wrap-Around-Zopf von HairSecrets

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Samstag, 7. Juli 2012

essence colour & go "111 english rose"

Nachdem in den letzten Wochen schon zuhauf Bilder der neuen colour & go Nagellacke von essence im Internet die Runde gemacht haben, zeige euch jetzt schon einen der neuen Lacke. Die Farbauswahl ist zwar recht groß und vielfältig, aber so richtig umgehauen haben mich die meisten Farben nicht. Dann fiel mein Blick auf folgenden Lack und ich war hin und weg.

essence colour & go 111 english roseessence colour & go 111 english rose

Die Farbe "english rose" ist einfach der Hammer; ich liebe, liebe, liebe sie. Dieser dunkle Rosenholz-Ton ist wunderschön und trifft genau meinen Geschmack. Das Bild oben rechts spiegelt relativ genau die Realität wider. 

essence colour & go 111 english roseessence colour & go 111 english rose

Leider habe ich äußerst große Probleme beim Auftragen des Lackes gehabt. Der Lack hat Blasen geschlagen und lies sich partout nicht gleichmäßig auftragen; sowohl in zwei dünnen als auch in einer dickeren Schicht war einfach kein schönes Ergebnis hinzubekommen. Dieser colour & go Lack war recht zähflüssig und wollte einfach keine ebene Fläche bilden. Mit genügend Top-Coat (in meinem Fall der essence better than gel nails top sealer) lies sich dann aber doch noch einiges retten. Das ist aber natürlich nicht Sinn der Sache. Von daher bin ich schon etwas von der neuen Formulierung enttäuscht. Immerhin hatte ich das Gefühl, dass der Lack recht schnell getrocknet ist. Auch die Deckkraft ist okay; da kann man nicht meckern.

Obwohl ich beim Tunken des Pinsels in die Farbe immer sehr vorsichtig war, hat sich sehr schnell Lack am oberen Rand des Gewindes abgesetzt. Sowas sieht natürlich immer nicht besonders schön aus und sollte auch regelmäßig entfernt werden. Bei anderen Lacken ist mir sowas noch nie so extrem aufgefallen.


essence colour & go 111 english rose und 36 enchanted fairy
Alt vs. Neu

Bei einem Vergleich von den alten Lacken mit den neuen fällt natürlich sofort der Größenunterschied auf. In dem neuen Fläschchen sind 8 ml, während in der alten nur 5 ml enthalten sind. Der Preis ist entsprechend auch leicht angehoben worden. Ich fand die kleine Größe der alten Lacke eigentlich ganz gut. So konnte man sich öfter mal neue Farben entsprechend der aktuellen Trends gönnen und die Lacke wurden schnell aufgebraucht und hatten weniger Chance einzutrocknen.

Auch die Form des Fläschchens hat ein Make-Over bekommen. Mir gefällt diese neue Sanduhrenform sehr gut. Ich finde, dass sie viel gefälliger und hochwertiger aussieht. Allerdings beansprucht die neue Form auch mehr Platz als das alte, kompaktere Fläschchen. Das neue Fläschchen ist ca. 6,5 cm hoch und an der breitesten Stelle ca. 3 cm breit.

Die neue Deckelform lässt sich beim Lackieren gut anfassen und gewährleistet genügend Kontrolle über das Pinselchen. Der Deckel schließt durch einen kleinen "Hubbel" am Gewinde, den man beim Festdrehen als Widerstand überwinden muss, sehr gut.

Der Pinsel hat sich ebenfalls kräftig verändert. War er früher klein und schmal, ist er nun sehr viel flacher und breiter. An sich gelingt das Auftragen des Lackes damit ziemlich gut (wären da nicht die oben genannten Probleme). Ich habe den Lack bis jetzt noch nicht auf den Fußnägeln ausprobiert, aber das dürfte von der Größe her auch kein Problem darstellen. 

essence colour & go 36 enchanted fairy
Das alte Pinselchen

essence colour & go 111 english rose
Der neue Pinsel der colour & go Lacke

Insgesamt finde ich das neue Design und den neuen Pinsel sehr gelungen; die Farbe ist absolut fantastisch. Leider verdirbt einem das problematische Auftragen gehörig die Freude. Aber für 1,59 € für 8 ml ist der Preis immer noch unschlagbar gut.

Sollte ich neue Erkenntnisse bezüglich der Haltbarkeit des Lackes gewinnen, werde ich an dieser Stelle ein Update hinzufügen. Noch kann ich dazu leider nicht viel sagen.

Update vom 10.07.2012: Die Haltbarkeit hat sich als eher schlecht herausgestellt. Schon am zweiten Tag war der Lack stark abgesplittert.

Update vom 14.07.2012: Heute habe ich den Lack erneut ausprobiert und muss sagen, dass es dieses Mal deutlich einfacher war, ihn vernünftig aufzutragen. Ich vermute mal, dass er neulich vielleicht zu warm war und das nicht besonders gut vertragen hat. Ich werde als in Zukunft sehr darauf achten, ihn nicht zu warm zu lagern oder auf das Fensterbrett zu stellen. So wie sich der Lack heute verhalten hat, könnte er sich glatt zu einem meiner Lieblinge mausern. 

essence colour & go 111 english rose

Donnerstag, 5. Juli 2012

Pink Box im Juli

Heute zeige ich euch, welche schönen Produkte sich in meiner Juli-Ausgabe der Pink Box befunden haben.

Pink Box

Pink BoxPink Box
  
Pink Box
Die Beauty-Produkte im Überblick

Brigitte BalanceMYPARFUEM Gutschein

Eine Ausgabe der Brigitte Balance scheint sehr auf die körperbewusste Frau zugeschnitten. Nicht schlecht. Vor allem gibt es in dieser Ausgabe Tipps für einen flachen Bauch und die kann ich gut gebrauchen ^^

Ein 20 € - Gutschein für MYPARFUEM war auch noch dabei. An sich sehr gut, aber leider kostet das günstigste Parfum dort ohne Gutschein immer noch um die 40,- €. Aber an sich finde ich die Idee, sich sein Parfum ganz individuell zusammenzustellen sehr gut. Der Gutschein ist bis Ende Oktober gültig; vielleicht werde ich ihn bis dahin sogar nutzen. 

Garnier Fructis Wunder-ÖlGarnier Fructis Wunder-Öl
  
Von Garnier Fructis war das "Wunder-Öl" in der Pink Box. Darüber freue ich mich sehr und ich bin total gespannt, wie es ist. Wenn ein Produkt schon als "Wunder-Mittelchen" beworben wird, bin ich ja erst mal skeptisch. Ich hoffe, dass es die Haare schön geschmeidig macht und nicht beschwert. Es riecht zumindest schon mal ganz gut...

Haarspray von C:EHKOHaarspray von C:EHKO
Das Haarspray von C:EHKO hat eine schöne Größe zum Mitnehmen, was ich sehr praktisch finde. Ob es den versprochenen unwiderstehlichen brillianten Glanz ins Haar bringt, wird sich zeigen. 

Nagellack der Catherine Nail CollectionNagellack der Catherine Nail Collection

Der Nagellack der Catherine Nail Collection haut mich leider nicht vom Hocker. Das Fläschchen ist vom Design her ganz schön altbacken und auch das Auftragen des Lackes ist nicht optimal; der Lack schlägt ganz kräftig Bläschen. An sich ist die Farbe (504) schon ganz in Ordnung. Es ist ein metallisches Rot mit leicht orangenem Einschlag. Wenn überhaupt, scheint mir das eher was für den Herbst zu sein. 

Astor Big & Beautyful False Lash Mascara und Mini Eye Make Up Remover (oilfree)Astor Big & Beautyful False Lash Mascara und Mini Eye Make Up Remover (oilfree)
  
Von Astor gab es die Big & Beautyful False Lash Mascara und ein Mini Eye Make Up Remover (oilfree)
Eine Mascara kann man immer gebrauchen; schade nur, dass sie nicht wasserfest ist. Ich weiß noch nicht, was ich von dem leicht gebogenen Bürstchen halten soll, aber das wird sich zeigen. 
Ich bin gespannt, ob meine empfindliche Augenpartie den Eye Make Up Remover verträgt, aber ich bin zuversichtlich. Das ist übrigens auch eine schöne Reisegröße. Soweit ich das feststellen konnte, entfernt er nur wasserlösliches Augen-Make-Up, aber das ist zusammen mit der Mascara auch nur konsequent.

Labello Repair & Beauty

Über den Labello Repair & Beauty Lippenpflegestift freue ich mich sehr. Er verspricht Pflege und rosigen Glanz für trockene Lippen. Das klingt doch super. Der Labello fühlt sich schon mal gut auf den Lippen an und riecht und schmeckt schon recht stark nach Rose. Mal sehen, wie es sich über einen längeren Zeitraum so macht. Da gleich zwei Pflegestifte in der Pink Box sind, wird sich über den anderen meine Schwester freuen dürfen. 

Pink Box

Insgesamt finde ich die Produkte der Pink Box im Juli sehr gelungen. Es ist eine schöne Mischung aus den verschiedensten Kosmetik-Richtungen. Ich kann eigentlich alles davon sehr gut gebrauchen. Die Produkte sind zusammen ein Vielfaches von dem Wert der Pink Box wert; das lohnt sich also wirklich.

Die Verpackung finde ich total hübsch. Das Pink macht dem Namen der Box alle Ehre und das schwarze Seidenpapier gibt dem Ganzen einen sehr edlen Touch. 
Das Prinzip eines Beauty-Abos finde ich gar nicht schlecht. Es ist einfach ein schönes Erlebnis, jeden Monat eine Überraschungsbox mit Beauty-Produkten zu bekommen. Man hat die Vorfreude und kann dann gespannt den Inhalt entdecken. Ich finde das super. Natürlich besteht immer die Gefahr, dass Produkte dabei sind, mit denen man nichts anfangen kann. Aber ich finde es nicht schlimm, auch mal das ein oder andere Produkt dann an Friends & Family zu verschenken. 

So funktioniert übrigens das Abonnement der Pink Box:
  • 5 ausgewählte Kosmetik-Überraschungen in Original- oder Sondergröße
  • Gratis Mode- oder Lifestylemagazin
  • 12,95 € / Monat versandkostenfrei nach Hause
  • jederzeit kündbar
  • Geschenkgutscheine für 3, 6 oder 12 Monate
Die Pink Box wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!