Google+

Samstag, 14. Januar 2012

Rimmel Lippenstift - 070 Airy Fairy

Nachdem ich im Internet so viele begeisterte Stimmen zu diesem Lippenstift vernommen habe, musste ich ihn einfach auch mal ausprobieren.

Rimmel - 070 Airy Fairy



Das Design des Lippenstifts gefällt mir soweit ganz gut, aber es ist eben auch unspektakulär. Die Kappe sitzt einigermaßen fest drauf, so dass man nicht befürchten muss, dass er sich beim Transport in der Handtasche verabschieden würde.
Auf dem Handrücken fand ich die Farbe noch sehr schön, doch muss ich sagen, dass ich im Endeffekt nicht so begeistert bin. Vielleicht bin ich vom Farbtyp nicht für diesen Ton geeignet, aber ich sehe damit blass und farblos aus. Den Farbton würde ich als helles Alt-Rosa bezeichnen. An sich ganz schön, aber an mir sieht er leider nicht so gut aus. Möglicherweise könnte der jemandem gefallen, der auch sonst eher Nude-Töne mag und tragen kann; aber dazu gehöre ich leider nicht. Die Textur ist mir persönlich zu cremig. Ich habe nach dem Auftragen fast schon ein Kratzen im Hals verspürt; klingt jetzt vielleicht merkwürdig, aber ich führe das eindeutig auf den Lippenstift zurück. Die Lippen wirken alles andere als ebenmäßig und auch die Konturen scheinen sehr verschwommen. Außerdem verzeiht er keine trockenen Stellen. Geruch und Geschmack sind recht neutral und daher in Ordnung.

ohne Lippenstift

mit Lippenstift
Insgesamt bin ich von diesem Lippenstift doch eher enttäuscht. Sowohl Farbe als auch Textur treffen leider nicht meinen Geschmack. Bei einem Preis von ca. 5 € hätte ich mehr erwartet. Ich kann die im Internet verbreitete Begeisterung absolut nicht nachvollziehen.

Note: 4 -

Dienstag, 10. Januar 2012

Haare colorieren?!

Schon als Teenager hatte ich eine Phase, in der ich mir die Haare gefärbt oder getönt habe. Da war zwar auch ein schönes Rot-Braun dabei, aber es war auch schon von Blau bis Schwarz fast alles vertreten. Dann habe ich jahrelang nur meine Naturhaarfarbe gehabt und war damit eigentlich auch ganz zufrieden. 

Was das Colorieren der Haare angeht, bin ich jetzt hin- und hergerissen.

Einerseits denke ich mir, dass uns die Natur schon die Haarfarbe mitgegeben haben wird, die am besten zu uns passt. Andererseits habe ich vor einiger Zeit in den Spiegel geschaut und gedacht:

Mensch, irgendwie ist deine Haarfarbe langweilig.

Und da ich mehr aus mir machen möchte, habe ich mir vor einiger Zeit dazu entschieden, meiner Haarfarbe einfach einen kleinen Schubs in Richtung Kastanien-Braun zu geben. Das passt immernoch zu meinem Farb-Typ und ist doch nicht so langweilig wie meine Naturhaarfarbe. Ich denke, dass es ganz wichtig ist, dass man keine allzu großen Farb-Sprünge macht, weil es sonst nicht mehr typgerecht aussehen würde. Denn so ganz unrecht hat die Natur ja mit der Verteilung der Farben schließlich nicht. Außerdem ist der herauswachsende Ansatz dann auch nicht ganz so störend, sondern passt trotz eines kleinen Farbunterschiedes noch zum Rest.



Ich bin mein eigener Friseur.

Da ich beim Colorieren keine besonderen Wünsche wie Strähnchen oder Blondierungen habe, töne ich mir die Haare immer selbst. Ich finde das recht unproblematisch und die Farbe hat bisher auch immer gut ausgesehen und war sehr gleichmäßig. Von daher sehe ich für mich keinen Anlass, viel Geld beim Friseur zu lassen. Wer allerdings etwas ängstlich ist, sollte vielleicht doch lieber zum Profi gehen.

Ich habe zwar die letzten Monate immer Intensiv-Tönungen bentutz, werde aber in Zukunft vielleicht auch mal eine leichtere Tönung ausprobieren. Vielleicht ist dann der Weg wieder zur Naturhaarfarbe leichter, wenn ich mal wieder zurück möchte. Und im Grunde reicht ja auch schon ein ganz kleiner Farb-Frische-Kick.

Stress!

Man sollte sich jedoch klar machen, dass die Färberei regelmäßig wiederholt werden will, wenn man erstmal damit angefangen hat. Das kann schon nerven und will ich mir den Stress nicht eigentlich erst dann antun, wenn mich die ersten grauen Haare plagen? Dann werde ich eh nicht drumherum kommen und vielleicht sollte ich bis dahin lieber meine Naturhaarfarbe genießen...Aber erst, wenn ich von Kastanien-Braun die Nase voll habe!

Sonntag, 8. Januar 2012

Balea Duschgel selbst gestaltet

Ich habe vor ein paar Tagen meine selbst gestalteten Duschgels von Balea erhalten und möchte sie euch an dieser Stelle vorstellen.


Mit dem Produkt-Designer ging das Erstellen der Designs sehr gut. Ich finde das System sehr gut entwickelt und leicht zu bedienen. Die Auswahl an Duschgels ist sehr gut; die Auswahl an Design-Elementen und Vorlagen ist in Ordnung. Mir ist vor allem wichtig, dass ich meine individuellen Ideen umsetzen kann und das war mir hier ganz unproblematisch möglich.

Ich habe bereits vor Weihnachten meine Bestellung aufgegeben und erst in den ersten Tages des neuen Jahres meine Bestellung in der dm-Filiale abholen können. Das hat mir eigentlich schon zu lange gedauert, aber mit Blick auf die Feiertage will ich da mal nicht so streng sein. Es hätte mich gefreut, wenn ich eine E-Mail erhalten hätte, dass meine Bestellung abholbar ist.



Ich habe mich zunächst für ein Duschgel in der Duftrichtung "Cocos- & Tiareblüten" entschieden. Eigentlich ist das nicht so ganz so mein Geschmack, aber mir hat der blaue Deckel so gut gefallen.
Für die obere Hälfte habe ich ein vorgefertigtes Element gewählt. Die blauen Herzen fand ich einfach sehr süß.
Die untere Hälfte ziert eine von mir in Photoshop selbst gestaltete Grafik.
Den Text habe ich ein wenig angepasst und daraus eine "Wellness-Dusche" gemacht.





Als zweites habe ich mich für die Duftrichtung "Pitaya" entschieden. Der Duft gefällt mir sehr gut und auch die Farbe des Deckels hat mich sehr angesprochen.
Hier habe ich für die obere Hälfte wieder eine Grafik in Photoshop erstellt und die Hintergrundfarbe dann auch für die untere Hälfte gewählt. Hier erschien mir wegen der intensiveren Farben ein schlichteres Design schöner.
Auch hier hat mir die Bezeichnung "Wellness-Dusche" besser gefallen.






Die Qualität der Bilder auf den Etiketten ist in Ordnung, aber durchaus etwas pixelig. Ich könnte mir vorstellen, dass das bei Fotos recht störend sein könnte, aber für meine einfachen Grafiken reicht es vollkommen aus.

Insgesamt bin ich von dem Konzept sehr begeistert. Die Anwendung ist einfach und der Preis ist mit 2,95 € pro Flasche durchaus noch im Rahmen (obwohl die Duschgels normalerweise um einiges günstiger sind).

Freitag, 6. Januar 2012

Kosmetik Kosmo Nagellack "Brombadour"

Heute stelle ich euch meinen neuen Nagellack vor, den ich beim Advents-Shopping bei Kosmetik Kosmo ergattert habe:

Kosmetik Kosmo Nagellack "Brombadour"



Das Design des Nagellack-Fläschchens finde ich sehr gelungen. Ich mag es schlicht und funktional, aber trotzdem mädchenhaft. Der Pinsel scheint fest im Deckel zu sitzen und auch gut verarbeitet zu sein. 
Die Farbe finde ich absolut toll. Ich hätte zwar gedacht, dass er noch rosafarbener wäre, er geht jedoch mehr in Richtung Lila. Das finde ich aber genauso gut; sieht fast aus wie Brombeer-Eis. Und das muss man doch toll finde, oder?
Im Auftrag ist dieser Nagellack unkompliziert. Eine Schicht ist zwar schon gut, aber eine zweite macht ihn perfekt. 
Zur Haltbarkeit kann ich leider nicht so viel sagen, weil meine Nägel so kaputt sind, dass zur Zeit eh nichts drauf hält.


Insgesamt ein richtig schöner Nagellack, der bei einem Preis von ca. 4,- € für 8 ml (im Advents-Shopping für 1,99 €) eine sehr gute Figur - und vor allem schöne Nägel - macht.



Donnerstag, 5. Januar 2012

Advents-Shopping bei Kosmetik Kosmo

Während der Adventszeit gab es bei dem Online-Shop Kosmetik Kosmo eine wunderbare Shopping-Aktion. Jeden Tag gab es ein Produkt zum halben Preis und da musste ich natürlich zuschlagen.


Die Bestellung lief absolut problemlos. Dadurch, dass ich die Möglichkeit hatte, meine Einzelbestellungen bis zum Ende der Aktion sammeln und bin somit in den Genuss einer versandkostenfreien Bestellung (ab 10 €) gekommen. Ich habe per Vorkasse (Überweisung) bezahlt und die Produkte wurden direkt nach dem Eingang des Geldes verschickt. Sie sind schnell und gut verpackt bei mir eingetroffen.


 Für folgende Produkte habe ich mich entschieden:

  • Magnetisches Leerquad 
  • Lidschatten Refill "Erdöl" (oben links)
  • Lidschatten Refill "Grüngold" (oben rechts)
  • Lidschatten Refill "Schwarzwald" (unten links)
  • Nagellack "Brombadour"
Jedes der Produkte hat nur 1,99 € gekostet. 

Den Nagellack habe ich gleich zwei Mal gekauft, um meinem Schwesterherz eine Freude zu machen :-)

Sobald ich die Produkte getestet habe, werde ich sie hier vorstellen. Ich kann aber jetzt schon mal sagen, dass alles sehr hochwertig aussieht.

Sonntag, 1. Januar 2012

Beauty-Vorsätze 2012

Das neue Jahr ist noch jung und ich habe ein paar Beauty Vorsätze für 2012.

  • Obwohl ich im Moment mit meiner Figur verhältnismäßig zufrieden bin, möchte ich doch weiterhin Sport machen und mich fit halten.
  • Ich möchte mich mal an High-End-Kosmetik-Produkte heranwagen und nicht mehr so geizig sein.
  • Ich möchte endlich einen guten Lidstrich mit Gel-Eyeliner hinbekommen.
  • Mehr Farbe wagen (Make-Up und Fashion)
  • Zwar bin ich schon gut dabei, mehr aus mir zu machen, aber da ist nach oben hin noch eine ganze Menge Luft. Also möchte ich mich noch öfter schminken und auch noch mehr auf meine Haare achten.
  • Der gute Vorsatz, öfter mal höhere Schuhe zu tragen und die Turnschuhe im Schrank zu lassen, gilt natürlich immer noch und mehr denn je.
  • Vor allem möchte ich das Leben genießen!

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Jahr 2012.